Austria

Akademietheater: Eine gute Pointe ergibt noch kein Stück

Ohne Couch geht es auch im Akademietheater nicht: "Die Traumdeutung von Sigmund Freud"

© Matthias Horn

„Die Traumdeutung von Sigmund Freud“ des britischen Regieduos „Dead Centre“ wurde in Wien uraufgeführt.

von Guido Tartarotti

Zu Beginn gleich eine Warnung: Der  Reiz dieser Theateraufführung beruht auf einer Pointe, und zwar nahezu zur Gänze. Ohne diese Pointe bliebe nicht allzu viel übrig. Oder anders ausgedrückt: Ein braver, assoziativer Theaterabend ohne nennenswerte Handlung.Für alle, die sich überraschen lassen wollen, bringen wir daher eine dieser Stelle einen

Spoiler-Alarm: jetzt

Wer sich die Spannung nicht verderben will, möge den Text von diesem Zwischentitel bis zum nächsten überspringen.