Austria

Brauns Aufstieg und Fall in Wiens Gesellschaft [premium]

Der gefallene Wirecard-Chef war ein beliebter Gast in den Salons der Bundeshauptstadt und gern gesehener Gesprächspartner bei Lunchs und Dinners. Nicht nur Bundeskanzler Sebastian Kurz bat ihn in sein Netzwerk.

Manchmal ist ein sogenanntes politisches Netzwerk mehr ein typisches Stück der Wiener Gesellschaft denn eine Machtallianz. Und die Wiener Gesellschaft reagiert mitunter situationselastisch, wie man seit Jahrhunderten weiß. Der Aufstieg und Fall des Markus Braun ist ein typisches Beispiel dafür.

Noch nie zuvor haben so viele klingende Namen in dieser Stadt mit Aktien eines einzelnen Unternehmens so viel Geld verloren. Denn vom Ex-Politiker über den Gastronomen bis zum Verleger: Sie alle vertrauten Markus Braun. Der „Bill Gates aus Österreich“, wie er einmal bezeichnet wurde, war seit Jahren ein gern gesehener Gast bei Dinner-Partys, Business-Lunchs und Digitalkonferenzen. Naturgemäß erinnern sich nun viele nicht mehr so genau daran, Vergesslichkeit ist eine nicht nur in Wien häufig zu beobachtende Eigenschaft.

Football news:

Real kann Hames für 10 bis 15 Millionen Euro (El Golazo de Gol) an Atlético verkaufen
Henrik Larsson über Rassismus: ich Hoffe, wir schaffen es, dieses große Problem auszurotten. Das böse wird niemals das gute besiegen
Man City will in diesem Sommer weitere 5 Spieler kaufen. Der Verein ist an Lautaro und Felix Interessiert
West Ham Antonio ist der beste Spieler des Jahres im Juli. Er erzielte 8 Tore in 7 spielen
Brych ist für das Spiel Manchester City – Real Madrid nominiert. Zwayer wird das Spiel Juventus – Lyon beurteilen
Fulham kehrte nach APL zurück, verdiente 135 Millionen Pfund und zerstörte das Märchen von Brentford. Alles wurde durch einen Trick des Verteidigers und einen dummen Fehler des Torhüters gelöst
Fabinho: dieser Liverpool wird für immer in Erinnerung bleiben. Der Titel in der APL ist etwas besonderes, weil man so lange warten musste