Austria

Covid-19-Genesene sind häufig müde und erschöpft

Noch sind die Folgen einer Covid-19-Erkrankung nicht zur Gänze erforscht - anhaltende Müdigkeit und Erschöpfung sollen jedoch häufig nach der Genesung der neuartigen Lungenkrankheit auftreten. Frauen seien davon öfters betroffen als Männer, fanden irische Forscher vom Trinity College heraus. Von 128 einbezogenen Patienten fühlten sich demnach etwas mehr als die Hälfte nach der Genesung noch für Wochen abgeschlagen.

Ein Zusammenhang mit der Schwere der Erkrankung war nicht erkennbar, wie das Team im Vorfeld einer Konferenz zu Corona-Themen mitteilte.

Folgen noch zehn Wochen nach Genesung spürbar
Die Teilnehmer waren nach im Schnitt zehn Wochen nach der Genesung in die Analyse einbezogen worden. 67 Prozent aller Probanden mit Ermüdungssyndrom waren weiblich. Häufiger betroffen waren zudem Menschen, bei denen früher Angstzustände oder Depressionen diagnostiziert worden waren. Von 61 Teilnehmern ohne andauernde Abgeschlagenheit hatte nur einer bereits eine solche psychische Störung. Von 67 Personen mit anhaltender Müdigkeit hatten neun zuvor Angstzustände oder Depressionen.

Die Teilnehmer waren im Durchschnitt 50 Jahre alt. Zusammenhänge etwa mit Entzündungswerten im Blut schlossen die Experten aus. Sie plädieren dafür, das Phänomen genauer zu untersuchen. Die Forscher wollten ihre Ergebnisse auf einer Online-Konferenz zum Coronavirus präsentieren, die vom 23. bis 25. September stattfindet.

 krone.at

Football news:

Borussia-Trainer aus Gladbach über die Champions League: wir hätten 4-6 Punkte gehabt. Wenn man am Ende zwei Tore kassiert und Punkte verliert, ist das nicht das beste. Die Meisterschaft von Real Madrid hat sich bemerkbar gemacht. Wir hätten bis zum Schluss besser verteidigen müssen, aber manchmal braucht es ein bisschen Glück. Heute haben wir Sie vermisst
Bulykin über Champions League: ich Möchte Loko mindestens auf Platz 3 sehen, um noch Ihre Spiele im Europapokal im Frühjahr zu sehen
Liverpool hat in den ersten beiden Runden in der Champions-League-Gruppe zum ersten mal zu null gespielt. Es ist auch bemerkenswert, dass der englische Klub erst zum zweiten mal die ersten beiden Spiele in der Champions-League-Gruppe gewonnen hat. Das geschah zum ersten mal in der Saison 2008/09
Der 20-jährige Felix erzielte 2 Tore für Red Bull. Nur Agüero war jünger, als er in der Champions League für Atlético spielte
Rybus über das 1:2 bei den Bayern: Loko versuchte, Fußball zu spielen, anstatt nur in der Abwehr zu sitzen und den Ball nach vorne zu werfen - Zeit für die Vorbereitung war nicht besonders. Wir spielen alle drei Tage, und das Letzte Spiel verloren Rotor, so dass die Stimmung war nicht sehr. Aber wir wussten, mit wem wir spielen, wussten, dass es die beste Mannschaft der Welt ist, so dass wir uns nicht besonders einstellen mussten
Real ist der 4.In der Gruppe. Bis zur 93.Minute nach einem Doppelschlag von Sohn Thuram (er begann in Barcelona) vor einer Woche wurde Thuram Jr. Im Inter-Stadion nicht erkannt. Real Madrid war mit der vierten Champions-League-Niederlage in Folge (bei zwei Niederlagen gegen Manchester City in den vergangenen Playoffs und einem sensationellen Verlust gegen Schachtjor Donezk) dem Rekordmeister nahe. Madrid rettete sich Dank zwei späten Toren in der 87.Und 93. Minute. Große Probleme bereitete Real dem Stürmer von Borussia Mönchengladbach Markus Thuram, dem Sohn von Welt-und Europameister Lilian. Der 23-jährige Stürmer machte einen Doppelpack
Es ist wichtig, nicht zu beeindrucken, sondern zu Punkten. Eine weitere Kraft von Loko-das Wort Nikolic nach dem Spiel