Austria

Design-Diktatur: Zeit aufzustehen - gegen das Sitzen [premium]

Home-Office könnte gesünder sein als alle anderen Formen von Office. Weil es uns nicht so sehr nötigt: zum Sitzen nämlich.

Sitzen ist ja gar nicht so bequem, wie man sich das so romantisch ausmalt, wenn man zuvor lange gestanden ist. Oft wird einem das bewusst, wenn man erst recht wieder aufsteht. Nach einem langen Heurigen-Abend. Oder nach einem langen Arbeitstag. Dann spürt man im Stehen - das Sitzen. Menschen sind eben nicht zum Sitzen gebaut. Angeblich waren wir ohnehin Nomaden, behaupten die Anthropologen. Und angeblich sind wir ja sogar jetzt wieder welche, behaupten die Designer und Design-Hersteller. Weil „urbane Nomaden“ tragen das „Office“ und all die anderen kommunikativen Knotenpunkte ohnehin mit sich herum – im Smartphone.

Football news:

Ole-Gunnar sulscher: wir werden in der kommenden Saison einen besseren Pogba sehen. Es nähert sich dem Gipfel
Lothar Matthäus: die Bayern müssen viele Fehler machen, um gegen Barça zu verlieren
Pedro verabschiedete sich von Chelsea: es War eine Ehre, für den Verein zu spielen und ein Mitglied einer großen Familie zu sein
Tammy Abraham: Lewandowski ist der beste Stürmer der Welt
Dynamo Brest spielt mit Astana, CELTIC-MIT Kr Reykjavik in der 1. Runde der Qualifikation für die Champions League
Ronaldo könnte zu PSG wechseln. Mendes Sprach mit Leonardo (Foot Mercato)
De Ligt wird wegen einer Schulteroperation 2-3 Monate fehlen