logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo
star Bookmark: Tag Tag Tag Tag Tag
Austria

Fußball-Splitter: Zürich verleiht Ex-Austrianer nach Kroatien

01/17/2020

Osman Hadzikic wechselte vor einem Jahr zu den Zürchern und bestritt seither 20 Pflichtspiele mit der U21-Mannschaft.

Fußball-Splitter

  • vor 9 min

    17.1. Der Schweizer Erstligist FC Zürich hat den früheren Austria-Goalie Osman Hadzikic bis Saisonende zu Inter Zapresic nach Kroatien verliehen. Der 23-jährige Österreicher wechselte vor einem Jahr von Austria Wien zu den Zürchern und bestritt seither 20 Pflichtspiele mit der U21-Mannschaft. In der ersten Mannschaft spielte Hadzikic, der beim FCZ noch einen Vertrag bis Juni 2021 besitzt, bisher nicht.

  • 15.1. Der Oberösterreicher Robert Zulj ist am Mittwoch vom deutschen Bundesligisten TSG 1899 Hoffenheim zum Zweitligisten VfL Bochum gewechselt. Der 27-Jährige war im Sommer 2017 zu Hoffenheim gewechselt, absolvierte aber insgesamt nur fünf Einsätze in der Bundesliga.

    Für die Saison 2018/19 war Zulj an den damaligen Zweitligisten Union Berlin verliehen worden. Nach dem Aufstieg mit Union kehrte er zu Hoffenheim zurück, wurde in dieser Saison aber nicht eingesetzt.

  • 14.1. Rene Gartler ist von Bundesligist SKN St. Pölten zu Zweite-Liga-Klub FC Juniors Oberösterreich gewechselt. Der 34-jährige Stürmer, der bei den Niederösterreichern noch bis Sommer unter Vertrag gestanden wäre, unterschrieb bei der zweiten Mannschaft des LASK bis Sommer 2022. Für St. Pölten hatte es Gartler in eineinhalb Jahren sowie 50 Pflichtspielen auf 17 Tore und vier Assists gebracht.

    "Aufgrund seiner Erfahrung ist er ein absolutes Vorbild für unsere jungen Spieler. Rene bringt zudem eine tolle Qualität vor dem Tor mit", sagte Juniors-Coach Gerald Scheiblehner über den Ex-Rapidler. Gartler soll eine ähnliche Rolle wie Emmanuel Pogatetz bekommen, sprich als spielender Individualtrainer.

  • 14.1. Die Profis des FC Bayern München sind künftig abgasfrei unterwegs. Die Stars fahren gemäß eines verkündeten Sponsorendeals weiterhin bis 2029 mit Audi und bekommen heuer Elektroautos als Dienstfahrzeuge. Das Volumen des Geschäfts wird auf eine halbe Milliarde Euro geschätzt. Der Vertrag mit Audi wäre noch bis Ende Juni 2025 gelaufen, seit 2002 ist die VW-Tochter Sponsor des FC Bayern.

  • 14.1. Jordi Cruyff übernimmt den Posten als Nationaltrainer der Auswahl von Ecuador. Der 45-jährige Niederländer, Sohn des legendären Johan Cruyff, soll die Südamerikaner zur WM-Endrunde 2022 in Katar führen. Cruyff, der als Mittelfeldspieler wie sein Vater für den FC Barcelona gespielt hatte, stieg 2009 ins Trainergeschäft ein. Er war bereits bei Klubs auf Malta, Zypern, Israel und China tätig. Die WM-Qualifikation beginnt Ecuador am 26. März mit dem Auswärtsspiel gegen Argentinien.

  • 13.1. AC Milan hat den dänischen Nationalteamkapitän Simon Kjaer verpflichtet. Der 30-jährige Innenverteidiger, zuletzt bereits an den Ligarivalen Atalanta Bergamo verliehen, kommt leihweise bis Saisonende vom FC Sevilla. Laut Medienberichten soll Milan auch über eine Kaufoption auf den 95-fachen Internationalen verfügen. Vor dem Kjaer-Transfer war auch ÖFB-Verteidiger Aleksandar Dragovic mit Milan in Verbindung gebracht worden. Der 28-Jährige von Bayer Leverkusen soll sich in der Hoffnung auf mehr Einsatzminuten nach Alternativen umsehen. Bei Leverkusen kam der Wiener im Herbst auf 13 Pflichtspieleinsätze. Sein Vertrag beim deutschen Bundesligisten läuft noch bis Sommer 2021.

  • 13.1. Das Transferkarussell bei der zweiten Mannschaft von Rapid dreht sich munter weiter. Während Deniz Pehlivan mit sofortiger Wirkung nach Deutschland zum FSV Mainz 05 wechselt, kehrt mit Samuel Oppong ein ehemaliger grün-weißer Nachwuchsspieler zurück nach Hütteldorf. Der 17-jährige Pehlivan kam bei den Hütteldorfern bisher in der zweiten Mannschaft zum Einsatz, gilt aber als vielversprechendes Talent. In Mainz soll er vorerst in der U19 an die Kampfmannschaft herangeführt werden. Pehlivan war im Vorjahr auch bei der U17-EM in Irland im Einsatz. Während Rapid Pehlivan ziehen lassen musste, kehrt der gebürtige Ghanaer Samuel Oppong zu Rapid II zurück. Der 21-jährige Offensivspieler war zuletzt beim Zweitligisten Kapfenberg tätig.

  • 11.1. Luis Suarez, Stürmer des FC Barcelona, muss sich einer Knieoperation unterziehen und wird für einige Zeit ausfallen. Wie der spanische Fußballmeister am Samstag bekanntgab, werde der Eingriff am Außenmeniskus des Uruguayers am Sonntag erfolgen. Erst dann seien Prognosen über die Ausfallzeit des 32-Jährigen möglich.

    Der 14-fache Saisontorschütze, der zuletzt am Donnerstag bei Barcas Supercup-Halbfinalniederlage gegen Atletico Madrid spielte, war bereits im Mai 2019 ebenfalls am rechten Knie operiert worden.

  • 9.1. Meister Salzburg hat zwei Abgänge zu vermelden: Jasper van der Werff wird bis Sommer 2021 an den FC BaselKilian Ludewig bis zum Saisonende an den englischen Zweitligisten FC Barnsley verliehen. Gleichzeitig verlängerte der aus der Schweiz stammende Verteidiger Van der Werff seinen Vertrag in Salzburg vorzeitig um ein Jahr bis 2023. Der 21-Jährige, der zuletzt als Kooperationsspieler beim FC Liefering spielte, kam wegen diverser Verletzungen nur fünf Mal für die Profis zum Einsatz. Der 19-jährige deutsche Außenverteidiger Ludewig spielte bislang auch nur für Liefering. 

  • 8.1. Der LASK hat die Verpflichtung von Ibrahima Drame mitgeteilt. Die Linzer und der 18-Jährige einigten sich demnach auf einen Kontrakt bis Sommer 2023. Drame, der schon acht Spiele für Senegals U20-Nationalteam bestritt, stand zuletzt in seiner Heimat bei Diambars de Saly Dourbel unter Vertrag. Der Flügelspieler verstärkt zunächst Zweitligist FC Juniors OÖ.

  • 8.1. Altach hat auf den Abgang von Mergim Berisha reagiert und mit Julio Villalba einen Stürmer von Borussia Mönchengladbach verpflichtet. Der 21-jährige Paraguayer wird bis zum Saisonende ausgeliehen. Villalba wechselte 2017 aus seiner Heimat nach Deutschland, für die Gladbacher kam er in der Bundesliga aber erst sechs Minuten zum Einsatz. "Wir sind froh, dass es uns gelungen ist, die vakante Position im Angriffszentrum so schnell nachzubesetzen", sagte Altachs Sportdirektor Christian Möckel. Villalba sei ein "hochmotivierter junger Angreifer". Salzburg hatte den an Altach verliehenen Berisha nach dem Abgang von Erling Haaland nach Dortmund zu Wochenbeginn zurückbeordert.

  • 8.1. Heimo Pfeifenberger hat einen neuen Job. Der 53-Jährige wird Trainer des litauischen Klubs FK Suduva Marijampolė. Die genaue Vertragsdauer wurde nicht genannt, Medien berichteten von einem Einjahresvertrag. Pfeifenberger war bis März 2018 Trainer des Wolfsberger AC, der 53-Jährige arbeitet danach noch als Co-Trainer bei Österreichs U20-Nationalteam. In Marijampole trifft der ehemalige Teamspieler auf zwei Altbekannte: Ex-Sturm-Angreifer Josip Tadic und Mihret Topcagic, mit dem Pfeifenberger gemeinsam beim WAC arbeitete. 

  • 8.1. Markus Pink wechselt von Sturm Graz zur Admira. Der 28-jährige Stürmer hat insgesamt 134 Bundesliga-Matches absolviert und in diesen 22 Tore erzielt. In der aktuellen Saison kam der Kärntner auf bisher neun Einsätze.

  • 7.1. Einen Tag nach Mergim Berisha hat Salzburg den nächsten Stürmer von einem Liga-Konkurrenten zurückgeholt. Anderson Niangbo, der beim Wolfsberger AC als absoluter Stammspieler in 26 Spielen neun Tore und sieben Assists beisteuerte, ist ab sofort wieder Teil des Salzburger Kaders. Wie bei Berisha (Altach) nahm Salzburg auch beim 20-jährigen Ivorer die offenbar vereinbarte Möglichkeit wahr, den eigentlich bis Saisonende laufenden Leihkontrakt vorzeitig aufzulösen.

  • 7.1. Der SKN St. Pölten hat seinen nächsten Neuzugang für die kommende Frühjahrs-Saison bekanntgeben. Der 19-jährige Christoph Klarer kommt leihweise von der zweiten Mannschaft des FC Southampton und unterschrieb einen Vertrag bis Sommer 2020. In der bisherigen Saison lief der Innenverteidiger, der in sämtlichen ÖFB-Nachwuchsnationalteams bislang insgesamt 27 Länderspiele absolvierte, in der Premier League 2 in zwölf Partien auf und verbuchte dabei einen Treffer und einen Assist. Zuletzt ließ Trainer Ralph Hasenhüttl seinen jungen Landsmann öfter mit den Profis mittrainieren. "Mit der Verpflichtung von Christoph gehen wir unseren eingeschlagenen Weg weiter und haben ein großes österreichisches Defensiv-Talent mit sämtlichen von uns gesuchten Attributen, das noch dazu aus unserer Region kommt, für uns gewinnen können. Trotz seines jungen Alters hat er sich auch bereits auf der Insel einen Namen gemacht und sich bei Southampton ein gewisses Standing erarbeitet", sagte General Manager Andreas Blumauer.

  • 5.1. Der italienische Stürmerstar Mario Balotellirassistisch beleidigt worden. Die Partie wurde nach gut einer halben Stunde kurz unterbrochen, nachdem Balotelli dem Schiedsrichter die rassistischen Rufe aus dem Lazio-Fanblock angezeigt hatte. Auch im November war es im Spiel von Brescia bei Hellas Verona zu rassistischen Fan-Entgleisungen gegenüber Balotelli gekommen. Damals musste der Torjäger von Mitspielern überredet werden, weiterzuspielen. In der Vergangenheit haben immer wieder Rassismus-Skandale in der italienischen Liga für Negativ-Schlagzeilen gesorgt.

  • 4.1. Der FC Bayern München verpflichtet Alexander Nübel ab der Saison 2020/21. Darauf haben sich der FC Bayern und Nübel verständigt, bestätigten die Bayern. Der 23-jährige Goalie steht noch bis zum 30. Juni beim FC Schalke 04 unter Vertrag. Nübel kommt mit 1. Juli ablösefrei und erhält in München einen Fünfjahresvertrag. Nübel wird zunächst als Nummer zwei hinter Kapitän Manuel Neuer fungieren. Er soll zum Nachfolger des 33-jährigen DFB-Nationaltorhüters aufgebaut werden. Neuer steht in München noch bis 2021 unter Vertrag. 2011 war auch er vom FC Schalke zum Rekordmeister gewechselt, allerdings für eine Ablösesumme von am Ende rund 30 Millionen Euro.

  • 4.1. Das US-amerikanische Nationalteam hat ein von 5. bis 25. Jänner geplant gewesenes Trainingslager in Doha abgesagt. Grund dafür sei "die aktuelle Entwicklung in der Region" nach der Tötung des iranischen Elite-Generals Qassem Soleimani durch einen US-Drohnenangriff, wie der Nationalverband am Freitag bekanntgab.

  • 4.1. Philipp Semlic übernimmt das Traineramt beim Zweitligisten SV Lafnitz. Der 36-Jährige war zuletzt in der Nachwuchs-Akademie von Sturm Graz tätig und tritt die Nachfolge von Ferdinand Feldhofer an, der zum WAC wechselte.

  • 3.1. Die Wiener Austria hat kurz nach dem Jahreswechsel ihren ersten Neuzugang bekannt gegeben. So wird leihweise der Däne Andreas Poulsen vom deutschen Bundesligisten Borussia Mönchengladbach geholt. Der 20-Jährige ist linker Außenverteidiger. "Andreas ist ein sehr hoffnungsvoller Spieler, dessen Transfer in erster Linie aufgrund der sehr guten Kontakte von Sportkoordinator Alexander Bade nach Deutschland zustande gekommen ist. Wir sind sehr froh, dass er sich für uns entschieden hat, er wird mit seinen Qualitäten gut zu uns passen", so Sportvorstand Peter Stöger.

Themes
ICO