Austria
This article was added by the user . TheWorldNews is not responsible for the content of the platform.

Habesohn/Gardos und Polcanova haben Silber sicher und greifen nach Gold

Daniel Habesohn und Robert Gardos spielen in ihrem fünften EM-Doppel-Finale um ihr drittes EM-Gold nach 2012 und 2018. Auch Sofia Polcanova steht mit ihrer rumänischen Partnerin Szocs im Finale.

Österreichs Tischtennis-Asse kämpfen am Donnerstag gleich zwei Mal um EM-Gold: Daniel Habesohn und Robert Gardos spielen um 18.10 Uhr in ihrem fünften EM-Doppel-Finale um ihr drittes EM-Gold nach 2012 und 2018. Das ÖTTV-Duo besiegte im Halbfinale die Franzosen Alexis und Félix Lebrun nach verpatztem Auftakt noch sicher mit 3:1 (-3,7,8,6). Und auch Sofia Polcanova erreichte mit ihrer rumänischen Partnerin Bernadette Szocs das Endspiel (19.00 Uhr).

Habesohn/Gardos treffen auf ein Duo aus Schweden, denn im zweiten Semifinale spielten später Mattias Falck/Kristian Karlsson gegen ihre Landsleute Jon Persson/Anton Källberg. Die nötige Einstellung für den Fight um Gold haben die Österreicher: "Jetzt wollen wir im Finale nach zweimal Gold und zweimal Silber eine positive Bilanz erzielen", sagte Habesohn in der Rudi Sedlmayr-Halle.

Die als Nummer 3 gesetzten Polcanova/Szocs ließen Maria Xiao/Adina Diaconu (ESP/ROU-29) im Halbfinale keine Chance. Mit 3:0 (2,7,6) fegten sie in nur 16 Minuten über ihre Gegnerinnen hinweg und stehen ohne Satzverlust im Endspiel. In diesem trifft die österreichisch-rumänische Paarung auf das rumänische Duo Elizabeta Samara/Andreea Dragoman.

Im Einzel musste sich Karoline Mischek der Serbin Sabina Surjan deutlich mit 0:4 (-8,-7,-9,-6) beugen und ist damit im Sechzehntel-Finale ausgeschieden. Polcanova war vor dem Finale auch noch im Einzel-Einsatz.

(APA)