Austria

Rundumschlag gegen Asyl und Impfen

Asyl, Corona, Klima – die zweitägige Klausur des FP-Nationalratsklubs in Linz zur "Herbstarbeit" war ein thematischer Rundumschlag gegen die aktuelle Politik der türkis-grünen Koalition. "Wir sind die einzige Opposition", sagte Klubobmann Herbert Kickl am Mittwoch bei der gemeinsamen Pressekonferenz mit Landeshauptmann-Stellvertreter Manfred Haimbuchner; die SPÖ sei eine "Zwitterpartei".

Nicht nur bei Corona, auch beim Grenzschutz warfen der Bundes- und der Landesparteichef der Regierung "Versagen" vor. Beide nahmen den Fall jenes Somaliers, der verdächtig ist, am Montag zwei Frauen ermordet zu haben, zum Anlass: "Gleichzeitig hat der Innenminister (Karl Nehammer, VP, Anm.) nichts Besseres zu sagen, als dass Österreich heuer 30.000 illegale Migranten aufnehmen muss", tönte Kickl. Nehammer habe ebenso versagt wie die EU: "Mein Modell ist die Festung Europa", sagte Kickl. Es gehe um "Selbstbestimmung" – ebenso bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie.

Einmal mehr sah Kickl "Impfdruck" und "Gesundheits-Apartheid". Beim neuen Stufenplan (siehe Bericht oben) handle es sich um ein "neues, chaotisches, evidenzbefreites Maßnahmenpaket", es seien "immer dieselben Maßnahmen in einer neuen Mixtur". Ziel sei, die Menschen "so zu frustrieren, dass sie sagen, ich stürze mich freiwillig in die Nadel".

Kickl erneuerte die Forderung nach flächendeckenden Antikörper-Tests und "frühem Einsatz von Medikamenten, die es ja gibt". Die Maßnahmen erschöpften sich in Quarantäne und "Behandlung erst dann, wenn man das Spital braucht". "Bis heute gibt es keinen medizinischen Leitfaden für Erkrankte", kritisiert Haimbuchner die Gesundheitspolitik.

Kritik von der ÖVP

Scharfe Kritik an der FPÖ kam am Donnerstag von der ÖVP. "Ohne die Anti-Impf-Propaganda der FPÖ wäre die Impfquote in Österreich höher und wir könnten weitere Lockerungsschritte – wie etwa in Dänemark – durchführen", sagte Landwirtschaftsministerin Elisabeth Köstinger. "Oberösterreich steht vor schwierigen Herausforderungen. Daher brauchen wir einen Kurs von Zusammenhalt und Zusammenarbeit und keine Spalter und Angstmacher", kommentierte VP-Landesgeschäftsführer Wolfgang Hattmannsdorfer.

Football news:

Arsenal hat Tottenham in der ersten Halbzeit des Derbys zerschlagen. Es half ein Loch in der Stützzone und ein absolut negotovy Kane
Kroos über die Verletzung: Ich habe sechs Monate mit Schmerzen gespielt und Tabletten genommen. Zwischen den Spielen war der Schmerz viel stärker
Damsgor ist Interessant für Juve, Inter Mailand und Tottenham. Er schoss Russland und England für die Euro
Niko Kovac: So ein Monaco und ich will sehen - Ersatz raus und entscheiden das Ergebnis
Wir müssen das Spiel im offensiven Drittel des Feldes noch verbessern, da wir oft in den Strafraum kommen und nicht in den Strafraum gelangen. Wir müssen lernen, Ballbesitz in Tore umzuwandeln. Wir haben also noch etwas hinzuzufügen, es gibt Potenzial dafür
Talalayev über 2:1 gegen Rostow: Das Spiel von Achmata muss verbessert werden. Es gab viele Nerven am Ende
Aroyan ist der erste Armenier, der in La Liga erzielte. Verteidiger Cadiz erzielte im Spiel gegen Rayo das einzige Tor für Cadiz erzielte Verteidiger Varazdat Aroyan, der nach seinem Wechsel zum spanischen Team im Sommer erstmals ein Tor erzielte. Der 29-Jährige war der erste Armenier, der in La Liga erzielte. Jetzt in der spanischen Meisterschaft erzielten die Vertreter der 91 Länder