Switzerland

Basler Vorfreude auf das Duell gegen Schachtar Donezk

Acht Siege, ein Remis, nur eine Niederlage und 20:4 Tore lautet die eindrucksvolle Bilanz der Basler in der Europa League. Eine genaue Erklärung, warum der Dritte der Super League europäisch zum Höhenflug ansetzte, hat niemand. "Vielleicht spielen die Gegner in der Europa League mehr mit, so dass wir bei unseren Kontern mehr Platz vorfinden", sagte Verteidiger Silvan Widmer.

Wie Widmer ("Wir geniessen die Zeit hier") freut sich auch Trainer Marcel Koller auf das Spiel. "Dieser Viertelfinal ist etwas ganz Spezielles, ich freue mich mega drauf", sagte der ansonsten so nüchterne Zürcher gut 24 Stunden vor dem Duell mit dem ukrainischen Meister. Für den langjährigen Bundesliga-Trainer ist es die Premiere in einem Europacup-Viertelfinal.

Für Koller sind die Rollen klar verteilt. "Schachtar ist spielerisch eine hervorragende Mannschaft. Offensiv stark, mit viel Schnelligkeit, Technik, Spielwitz und Erfahrung." Es gelte den Kampf anzunehmen, aber auch die eigenen Stärken in der Offensive zur Entfaltung zu bringen. "Innerhalb der Mannschaft ist eine positive Energie da, die gilt es auf den Platz zu bringen." Der Modus kommt dem FCB entgegen. "Wenn man nur ein Spiel hat und sich gegenseitig nicht so gut kennt, sind die Chancen ein wenig grösser. Das wollen wir ausnützen", so Koller.

Im Tor steht wiederum Djordje Nikolic, da Jonas Omlin die Reise nach Nordrhein-Westfalen gar nicht angetreten hat. Für den Obwaldner, der in Verhandlungen mit Montpellier ist, scheint das Kapitel Basel abgeschlossen zu sein. Auf die Frage, ob Omlin allenfalls nochmals im Cup für den FCB auflaufen wird, sagte Koller: "Es sieht so aus, dass dies nicht mehr der Fall sein wird."

Mögliche Aufstellungen

Schachtar Donezk - Basel. - Dienstag, 21.00 Uhr. - Gelsenkirchen. - SR Oliver (ENG).

Schachtar Donezk: Pjatow; Dodo, Bondar, Krywzow, Matwienko; Stepanenko, Marcos Antonio, Alan Patrick; Marlos, Taison; Junior Moraes.

Basel: Nikolic; Widmer, Van der Werff, Alderete, Petretta; Xhaka, Frei; Stocker, Campo, Pululu; Cabral.

Absenzen: Schachtar Donezk ohne Chotscholawa (gesperrt) und Ismaily (verletzt), Basel ohne Cömert (gesperrt), Omlin (nicht im Aufgebot), Zuffi, Ramires (beide verletzt) und Oberlin (nicht spielberechtigt).

Football news:

Havertz über Klopp: ein Großer Trainer. Er hat in Liverpool viel erreicht, ist aber hungrig nach siegen und will noch mehr gewinnen
Zinédine zidane: Real hat Chancen auf Trophäen, wenn wir so spielen wie nach der Quarantäne
Sulscher über Elfmeter: Harte Entscheidung. De Gea machte einen unglaublichen Sieg, aber die Regeln sind Regeln
Es wird Zeit, die Namen der neuen Helden von Borussia Dortmund zu lernen. Jetzt machen dort die Tore der 17-jährigen Jungs: Giovanni Reina und Jude Bellingham
Paulo Fonseca: es ist Wichtig, Smalling zurück zu Roma zu bringen. Wir haben nur 3 Innenverteidiger
Arteta über das 2:1 gegen West Ham: Arsenal machte sich durch Verluste das Leben schwer, kämpfte aber und glaubte an den Sieg
Mittelfeldspieler Palas Townsend: Könnte Manchester United schlagen und mit einem größeren Unterschied. Wir wussten, dass Manchester United Letzte Woche nicht gespielt hat und dass wir moralische überlegenheit hatten. Eigentlich hätten wir mit einer Differenz und mehr als drei Toren gewinnen können. Wir hatten Momente, und im Vergleich zur letzten Saison haben wir uns auch verstärkt. Das Ergebnis könnte sympathischer sein, aber das wird uns auch passen