Switzerland

Brandanschlag in Thun: Erneut 5G-Antenne abgebrannt

Wieder brannte in der Region Thun eine Handy-Antenne lichterloh. Die Polizei geht von einer vorsätzlichen Tat aus.

Spuren der Verwüstung: Das Feuer beschädigte die Anlage an der Seestrasse in Thun.

Spuren der Verwüstung: Das Feuer beschädigte die Anlage an der Seestrasse in Thun.

Foto: Stefan Geissbühler

Die unheimliche Serie von mutmasslichen Brandanschlägen auf 5G-Antennen in der Region Thun geht weiter: In der Nacht auf Sonntag stand ein Sendemast des Mobilfunk-Anbieters Sunrise an der Seestrasse, der von der Swisscom mitbenützt wird, in Vollbrand. Dieser Sendemast hatte bereits im Oktober 2019 und anfang März dieses Jahres gebrannt.

«Nach aktuellem Stand der Ermittlungen steht auch dieses Mal eine vorsätzliche Handlung im Vordergrund, die weiteren Ermittlungen sind im Gang», Patrick Jean, Mediensprecher der Kantonspolizei Bern auf Anfrage. Und: «Es wird abgeklärt, ob ein Zusammenhang zwischen früheren Ereignissen in der Region besteht und ob es sich um dieselbe Täterschaft handelt

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Football news:

Ryan Mason wurde acting Spurs-Trainer Mourinho nach dem Rücktritt
Gianni Infantino: Die FIFA lehnt die Gründung der Super League kategorisch ab. Wir müssen das Modell des europäischen Fußballs schützen
Ich bin nicht für Niederlagen hier. Vier Entlassungen von José-in Bildern
Neville über Klopps Worte: Er kann nicht sagen, was er will. Die Besitzer warfen ihn unter den Bus, er hasst jedes Detail der Super League mehr als ich
Perez über die Super League: Es war nicht schwer, Laporte zu überzeugen. Der Präsident von Real Madrid und Präsident der potenziellen Super League, Florentino Pérez, sagte, wie er den designierten Präsidenten des FC Barcelona, Joan Laporte, über die Super League beeinflusst hat
Perez über die Super League: Wenn wir uns mit der UEFA einigen, fangen wir im August an. Wir können nicht ein Jahr warten
Cassano über die Super League: Wir müssen Juventus, AC Mailand und Inter Mailand aus der Serie A. Lassen Sie spielen in ihrer eigenen Liga, sehen