logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo
star Bookmark: Tag Tag Tag Tag Tag
Switzerland

Dachstockbrand in Basel: Bar «Grenzwert» heute geschlossen

Update 10.52 Uhr

Die Bar «Grenzwert», die sich im Erdgeschoss des Gebäudes befindet, ist derzeit abgesperrt. Die Mitarbeiter des «Grenzwerts» hätten sich um 2.00 Uhr noch in den Räumlichkeiten aufgehalten, sowie ein paar Gäste, sagt Cécile Grieder auf Anfrage der Basler Zeitung. «Einem unserer Mitarbeiter fiel auf, dass etwas nicht stimmte. Er ging nach draussen und sah, dass es lichterloh brannte.» Daraufhin habe man sämtliche Personen aufgefordert, das Lokal zu verlassen.

Bislang durften die «Grenzwert»-Mitarbeiter das Lokal nicht wieder betreten. Sie halten um 12 Uhr eine Krisensitzung ab, um ihr weiteres Vorgehen zu besprechen. «Ich gehe davon aus, dass wir heute Abend geschlossen haben werden.»

(Video: Leser-Reporter)

Bei einem Dachstockbrand im Kleinbasel sind am frühen Freitag laut Angaben der Polizei zwei Menschen leicht verletzt worden. Die Ursache für den Brand an der Rheingasse ist noch nicht geklärt. Beim betroffenen Mehrfamilienhaus handelt es sich um jenes Gebäude, in der auch die Bar «Grenzwert» liegt. Dies bestätigt die Staatsanwaltschaft auf Nachfrage der Basler Zeitung.

Eine Polizeipatrouille hatte den Dachstockbrand gegen 2.00 Uhr morgens bemerkt und die Rettungskräfte verständigt. Die Bewohner konnten gemäss Polizei erfolgreich aus der Liegenschaft evakuiert werden. Eine Person verletzte sich dabei und musste von der Sanität in die Notfallstation gebracht werden. Eine zweite Person begab sich selbständig wegen Atembeschwerden dorthin.

Das Dachgeschoss, das brannte, liegt über der Bar «Grenzwert». Bild: Martin Regenass

Der Brand breitete sich anschliessend auf die angrenzenden Häuser aus, konnte aber von der Feuerwehr unter Kontrolle gebracht werden. Die genaue Brandursache sei noch nicht geklärt, schreibt die Basler Staatsanwaltschaft in einer Mitteilung vom Freitagmorgen.

Die Greifengasse musste während den Rettungsarbeiten für den öffentlichen Verkehr, und die Rheingasse total gesperrt werden. Bereits um 5.40 Uhr waren die Verkehrsbehinderungen allerdings wieder behoben, wie die BVB Leitstelle auf Twitter mitteilte.

Die Rettungskräfte seien im Einsatz, teilte die Polizei Basel Stadt um 6 Uhr morgens im Kurznachrichtendienst Twitter mit. Neben Feuerwehrleuten waren auch Polizisten und Sanitäter ausgerückt.

All rights and copyright belongs to author:
Themes
ICO