Switzerland

«Darf mein Arbeitgeber mir in der Quarantäne künden?»

Zur Kündigung in Quarantäne gibt es noch keine Rechtssprechung. Bild: shutterstock.com

Money Matter

«Darf mein Arbeitgeber mir in der Quarantäne künden?»

Christine (44): «Ich befürchte, dass ich nach meinen nächsten Ferien in Quarantäne muss. Kann mir mein Arbeitgeber in dieser Zeit künden?»

Elisabeth Rizzi / Comparis

Liebe Christine,

Das ist in der Tat ein Thema, das aktuell viele Menschen in der Schweiz beschäftigt; leider mit vielen Fragezeichen.

Sperrfrist oder nicht?

Grundsätzlich sieht das Obligationenrecht Art. 336c Sperrfristen für besondere Situationen vor. Die abschliessende Liste enthält auch den Punkt «unverschuldete Krankheit oder Unfall».

>> Coronavirus: Alle News im Liveticker

Im eigentlichen Sinn ist Quarantäne zwar keine Krankheit, denn wer am Coronavirus erkrankt, muss in die Isolation. Aber wegen gesundheitlicher Fragen kann ein Arbeitnehmender in dieser Zeit seine Arbeit nicht in vollem Umfang verrichten bzw. bei der Stellensuche Vorstellungsgespräche führen. Aus diesem Grund gibt es Lehrmeinungen wie sie etwa Prof. Dr. Thomas Geiser von der Universität St. Gallen vertritt, die Quarantäne diesem Punkt unterzuordnen.

Staatssekretariat für Wirtschaft hält sich heraus

Das Staatssekretariat für Wirtschaft Seco bestätigt, dass bei einer Anwendung von Art. 336c des Obligationenrechts einzig der Tatbestand der Krankheit zum Tragen kommen könne. Allerdings will es sich auf Anfrage von Watson nicht festlegen: Es handle sich bei dieser Frage um privates Arbeitsrecht. Und weil es weit auseinander gehende Lehrmeinungen ohne Rechtsprechung gibt, könne die Behörde keine verbindliche Auskunft dazu erteilen.

Das Seco empfiehlt den Betroffenen grundsätzlich, gemeinsam mit dem Arbeitgeber eine tragbare Lösung zu finden. Im Streitfall könne einzig der Zivilrichter für eine Klärung der Rechtslage sorgen.

Unverschuldete Quarantäne als Basis

Wichtig für einen Erfolg ist allerdings laut Geiser, dass es sich bei der Quarantäne um eine unverschuldete Arbeitsunfähigkeit handelt. Will heissen: Reisen Arbeitnehmende ohne zwingenden Grund in ein Risikoland, so ist die Situation selbst verschuldet. Noch ungeklärt ist die Frage des Verschuldens, wenn das Land zum Zeitpunkt der Einreise noch nicht als risikoreich galt.

Bei positivem Test gilt der Grundsatz der Krankheit

Einfacher ist die Situation hingegen, wenn du in der Quarantäne positiv auf Corona getestet wirst und daraufhin in die Isolation gehst. Bei einem solchen gilt gemäss Seco diskussionslos Art. 336c. Du würdest in diesem Fall vom Kündigungsschutz profitieren, sofern du dich nicht mehr in der Probezeit befindest. Die Sperrfristen betragen bei krankheitsbedingter Arbeitsunfähigkeit im ersten Jahr 30 Tage, vom 2. bis 5. Betriebszugehörigkeitsjahr 90 Tage und ab dem 6. Anstellungsjahr 180 Tage.

Viele Grüsse von Comparis.ch

Mehr über das Coronavirus:

Fragen? Fragen!

Hast du noch Fragen zu diesem Thema? Oder hast du eine Frage, die die Comparis-Experten einmal beantworten sollten? Dann schreib eine E-Mail an money-matter@comparis.ch!

Lustige Bilder von Leuten, denen alles scheissegal ist

Held springt durch das Fenster eines fahrenden Autos

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Money Matter

«Was bedeutet Kurzarbeit für den 13. Monatslohn?»

Werner (34): «Ich bin seit Mai auf Kurzarbeit. Was heisst das jetzt eigentlich für die Höhe meines 13. Monatslohns?»

Lieber Werner

In der Schweiz bezahlen viele Unternehmen Ende Jahr einen 13. Monatslohn aus. Manchmal wird der Dreizehnte auch anteilsmässig halbjährlich oder sogar monatlich überwiesen. Unternehmen sind zwar nicht von Gesetzes wegen verpflichtet, einen 13. Monatslohn auszuzahlen. Wird aber im Arbeitsvertrag oder übergeordnet in einem Gesamtarbeitsvertrag eine entsprechende Vereinbarung getroffen, dann ist der Dreizehnte keine freiwillige Leistung des Arbeitgebers wie etwa eine Gratifikation. …

Link zum Artikel

Football news:

Hans-Dieter Flick: die Bayern mussten die Schmerzgrenze überwinden, um gegen Sevilla zu gewinnen
Julen Lopetegui: neuer ist ein unglaublicher Torhüter. Sevilla hat die Momente nicht genutzt
Sie müssen Goretzkas Tor noch einmal sehen. Müller-Wurf und Lewandowski-Abgang-die Magie der Verständigung: der FC Bayern ist bereit, sechs Trophäen in einem Jahr zu Holen. Der FC Bayern hat wieder alle erobert, aber das Spiel begann unglücklich: verpasste bereits in der 13.Minute (Rakitic verdient Elfmeter, und Ocampos ruhig durch neuer). München lief sofort eine Aufholjagd, Tat es aber nicht sofort - nach 20 Minuten. Aber wie!
Ivan Rakitic: wir haben gesehen, wie wichtig neuer für den FC Bayern ist
Müller ist der beste Spieler des UEFA-Supercup-Spiels zwischen Bayern München und Sevilla
Sevilla hat fünf Niederlagen in den spielen um den Europapokal. Das ist ein Anti-Rekord für den FC Sevilla, der den FC Bayern im Spiel um den Europacup-Supercup verloren hat
Bayern gewann 4 Trophäen in einem Jahr. Um den Rekord von Barça zu wiederholen, müssen noch zwei weitere Folgen: der FC Bayern besiegte den FC Sevilla im Spiel um den Europa-Supercup. Der Klub aus München hat 2020 die vierte Trophäe gewonnen. Zuvor hatte der FC Bayern trebl die Meisterschaft und den DFB-Pokal sowie die Champions League in der Saison 2019/20 gewonnen