logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo
star Bookmark: Tag Tag Tag Tag Tag
Switzerland
An article was changed on the original website

Easyjet-Maschine startete ohne Erlaubnis: Schweizer Flugzeug verursachte Beinahe-Crash in Hamburg

Am Hamburger Flughafen kam es fast zu einem Crash. Eine Maschine von Easyjet Schweiz startete, obwohl noch ein Flugzeug auf der Landebahn war – der Start erfolgte offenbar ohne Erlaubnis.

Am Hamburger Flughafen kam es letzten Mittwoch zu einem Beinahe-Zusammenstoss: Eine Schweizer Easyjet-Maschine stand zum Abflug auf der Startbahn in Richtung Basel-Mulhouse bereit. Plötzlich starteten die Triebwerke des Airbus A320 und das Flugzeug setzte sich in Bewegung – ohne Starterlaubnis vom Kontrollturm, wie «The Aviation Herald» berichtet.

Auf dem gleichen Rollfeld stand aber immer noch eine Maschine der Turkish Airlines aus Istanbul, die kurz zuvor gelandet war. Die Easyjet-Maschine beschleunigte dennoch auf hohe Geschwindigkeit, wie das Portal berichtet. 

Mit hoher Geschwindigkeit abgebremst

Gerade noch rechtzeitig kam aus dem Kontrollturm die Anweisung, die A320 sofort zu stoppen. Die Besatzung musste das Flugzeug abrupt abbremsen – das gelang nach etwa 1600 Meter. Nur etwa 1300 Meter weiter vorne wäre das Flugzeug der Turkish Airlines gestanden!

Die A320 musste das Rollfeld räumen und zum Ausgangspunkt zurückkehren. Sechs Minuten nach dem unerlaubten Start durfte die Maschine dann doch nach Basel fliegen, wie «The Aviation Herald» schreibt. Weshalb es zum Zwischenfall kam, ist noch unklar. Eine Stellungnahme von Easyjet steht noch aus. (bra)

All rights and copyright belongs to author:
Themes
ICO