logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo
star Bookmark: Tag Tag Tag Tag Tag
Switzerland

Geschichten des Fussballwochenendes: Perfekter Einstand für Haaland

Haaland dreht die Partie gegen Augsburg

Dreifachtorschütze Erling Haaland darf den Spielball behalten.

Eigentlich hat es lange nicht gut ausgesehen für Dortmund beim FC Augsburg. 1:3 lagen die Borussen nach 56 Minuten zurück, ehe Erling Haaland eingewechselt wurde. Nur 23 Minuten später hatte das Supertalent bereits dreimal getroffen und so Dortmund zum 5:3-Sieg geführt. Damit zeigte sich der 19-jährige Hoffnungsträger nicht nur kaltschnäuzig, sondern auch überhaupt nicht nervös bei seinem Bundesliga-Debüt. «Ich bin sehr entspannt, weiss auch nicht, warum. Aber das ist ganz schön krank, oder nicht?», meinte er über seinen historischen Dreierpack, den er «absolut fantastisch» fand. Denn eigentlich habe er nur von zwei Toren geträumt.

Gregoritsch ist Schalkes neuer Held

Ein Tor, ein Assist beim Debüt für Schalke: Michael Gregoritsch.

Von der Augsburger Tribüne mitten ins Herz der Schalker Fans: Michael Gregoritsch. Der Österreicher war bei seinem Schalker Debüt gegen Mönchengladbach gleich Mann des Spiels. Das Führungstor von Suat Serdar bereitete er mustergültig vor, das Tor zum 2:0 gegen enttäuschende Gladbacher erzielte er gleich selber.

19. Sieg in Serie: Liverpool bleibt auf Titelkurs

Liverpool siegt immer weiter. Auch gegen Manchester United ist das Team von Jürgen Klopp nicht zu bremsen und siegt zum 19. Mal in Serie. Bereits früh brachte Virgil van Dijk sein Team im Klassiker auf die Siegesstrasse. Nach einer Ecke von Trent Alexander-Arnold traf der Innenverteidiger per Kopf. Dennoch musste der Leader bis zur dritten Minute der Nachspielzeit um den Erfolg zittern – ehe Mohamed Salah nach einem Konter souverän zum 2:0-Sieg einschob. Der Schweizer Xherdan Shaqiri stand gegen Manchester United nicht im Aufgebot. Zuletzt hatte es Gerüchte über einen Transfer von ihm zur AS Roma gegeben.

Wegen Eigentor: Manchester City gibt weiter Punkte ab

Den Traum vom Meistertitel müssen die Spieler von Manchester City wohl langsam begraben. Gegen Crystal Palace kam das Team von Pep Guardiola nicht über ein 2:2-Remis hinaus. Dabei ging es turbulent zu und her. Erst in der 87. Minute schoss Sergio Agüero City mit 2:1 in Führung, ehe doch noch der Ausgleich fiel. Fernandinho erzielte ein unglückliches Eigentor. Damit ist Manchester City bereits 16 Punkte hinter Leader Liverpool.

Doppelpack nach Einwechslung: Rebic lässt Milan jubeln

Schiesst seine ersten beiden Tore für die AC Milan: Ante Rebic.

Ante Rebic kann es also doch noch. Seit seinem Wechsel von Eintracht Frankfurt zur AC Milan, blieb der kroatische Nationalspieler weit hinter den Erwartungen zurück. Gegen Udinese Calcio war davon aber nichts zu sehen. Erst zur Pause eingewechselt, erzielte er schon zwei Minuten später seinen ersten Treffer im Dress der Mailänder zum 1:1-Ausgleich. Und es sollte noch besser kommen für Rebic. In der Nachspielzeit markierte er den umjubelten 3:2-Siegtreffer. Bei Milan fehlte Nationalspieler Ricardo Rodriguez erneut. Er steht vor einem Abgang in Richtung Istanbul.

Themes
ICO