Die aufgebotenen Einsatzkräfte der Bergrettung und der Air Zermatt konnten den
Alpinisten nur noch tot bergen. Zum Zeitpunkt des Unfalls waren die Bergsteiger nicht angeseilt, wie die Kantonspolizei Wallis in einer Mitteilung schreibt. Die formelle Identifizierung des Opfers ist gegenwärtig im Gange. (jmh)