Switzerland

Mehr als 100'000 Corona-Infektionen in Indien

Trotz einer zunächst sehr strikten Ausgangssperre im zweitbevölkerungsreichsten Land der Erde hat sich die Kurve nicht abgeflacht. Inzwischen gibt es in Indien mehr Infektionen als in China, dem bevölkerungsreichsten Land. Die Ausgangssperre wurde mittlerweile gelockert und viele Geschäfte, Märkte sowie Fabriken sind wieder geöffnet, auch der öffentliche Verkehr fliesst in mehreren Städten wieder.

Besonders von der Pandemie betroffen sind die Millionenmetropole Mumbai, das Finanzzentrum Indiens, das Bollywood-Mekka und eines der grössten Slums der Welt. Dort gehen nach Angaben der örtlichen Gesundheitsbehörden den Krankenhäusern auf den Intensivstationen Betten und Beatmungsgeräte aus. Von den mehr als 101'000 Infizierten sind nach Angaben des indischen Gesundheitsministeriums inzwischen mehr als 39'000 wieder genesen. Nach offiziellen Angaben sind mehr als 3160 Infizierte gestorben.

Football news:

Zaa von Crystal Palace zeigte rassistische Drohungen aus dem Instagram-Account. Die Polizei nahm einen 12-jährigen (!) Schulkinds
Ole-Gunnar sulscher: Niemand gewinnt allein, außer du bist Maradona
Ocampos über Messi: man Sieht ihn als Gott, aber er ist Real. Leo hilft den Spielern
Sulscher über das Martial-Rashford-Greenwood-Trio: Nichts neues für Manchester United. Erinnern Sie sich an Ronaldo, Rooney und Tevez?
Josep Bartomeu: Barcelona gewann La Liga 8 mal in 11 Jahren. Eine historische Leistung
Lineker über die CAS-Entscheidung über Manchester City: es ist Schwer zu verstehen, was mit den FFP-Regeln danach passieren wird
Reiche Ferien Holanda: zuerst mit seinem Vater sägte Bäume, dann Streit mit einem Wachmann in einem Nachtclub