Switzerland

Münsingen: Kleinkind von Zug erfasst und verstorben

Ein Kleinkind ist am vergangenen Donnerstag unter den Zug gekommen und gestorben.

Ein Kleinkind ist am vergangenen Donnerstag in Münsingen von einem Zug erfasst worden und ums Leben gekommen. Das teilte die Kantonspolizei Bern am Montag mit.

Ein Unfallgeschehen stehe gemäss aktuellen Erkenntnissen im Vordergrund, heisst es im Communiqué. Das Care Team des Kantons Bern kümmerte sich demnach vor Ort um die Angehörigen und weitere betroffene Personen.

Das Kleinkind wurde am Donnerstag kurz vor 12.55 Uhr auf der Bahnstrecke zwischen Worb und Konolfingen von einem Zug erfasst. Die Rettungskräfte konnten vor Ort nur noch den Tod des Kindes feststellen. Nähere Angaben machten die Polizei und die Regionale Staatsanwaltschaft Bern-Mittelland nicht.

SDA

Football news:

Fati wurde socio Barça, wird aber bei den nächsten Wahlen nicht wählen können
José Mourinho: einige Spieler von Tottenham, die zum LASK kommen, denken, dass Sie dort nicht Platz haben
Pioli über das 4:2 gegen CELTIC:Milan verlor beim 0:2 nicht den Kopf und spielte weiter wie das Team
Messi wird Nächstes Jahr bei PSG sein. RMC Sport Journalist über Barça Stürmer Lionel Messi wechselt zu PSG, sagt RMC Sport Journalist Daniel Riolo
Suarez hat einen negativen Coronavirus-Test bestanden und wird morgen in die Gesamtgruppe von Atlético zurückkehren
Chelsea ist bereit, Rüdiger und Tomori im Winter zu verkaufen. Der FC Chelsea ist bereit, sich im nächsten Transferfenster von den beiden Abwehrspielern zu trennen. Nach ESPN-Informationen will Trainer Frank Lampard die Zahl der Innenverteidiger im Team reduzieren und Antonio Rüdiger und Fikayo Tomori stehen im Januar für einen Transfer zur Verfügung. An Rüdiger hat der FC Barcelona Interesse gezeigt, doch bis zur Konkretisierung ist es noch nicht gekommen
Chalhanoglu erzielte in 7 Jahren 18 Tore aus dem Strafraum. Nur Messi (36) ist mehr unter den Spielern der Top 5 Ligen Europas