Switzerland

Paläontologie: Hunderte Millionen Jahre alte Augen lassen Wissenschaftler staunen

Das in der Zeitschrift «Scientific Reports» beschriebene Exemplar ist sehr flach und hat zwei hervorstehende, halbovale Augen am Hinterkopf, von denen eines abgebrochen war. Die gepanzerten Gliederfüsser krochen während des Paläozoikums (Erdmittelalter) über die Meeresböden und verschwanden während eines Massenaussterbens vor rund 250 Millionen Jahren vom Globus.

Der untersuchte Trilobit war schon 1846 in Tschechien entdeckt worden und sieht für seine Spezies eigentlich nicht ungewöhnlich aus. Sie habe ihn nur untersucht, weil sie seinen grossen Kopf und die grossen Augen mochte, berichtete Brigitte Schoenemann von der Zoologischen Abteilung der Universität zu Köln, die den wissenschaftlichen Artikel mitverfasst hat. Als sie dann durch das Mikroskop blickte, habe sie «Atemberaubendes» entdeckt.

Mithilfe eines elektronischen Lichtmikroskops erkannten die deutschen und britischen Wissenschaftler im Auge des Fossils wabenartige Strukturen, die an die Facettenaugen moderner Insekten erinnern. In einem Facettenauge stellen zahlreiche abgetrennte Seheinheiten je ein einzelnes Pixel bereit, «wie in einer Computergrafik», sagte Schoenemann. Menschliche Augen haben hingegen eine einzige Linse mit zig Millionen lichtempfindlicher Zellen, was eine fortgeschrittene Bilderzeugung ermöglicht.

Der nun untersuchte Trilobit hatte 200 solcher Seheinheiten, was ihm eine mosaikähnliche Wahrnehmung seiner Umgebung ermöglichte. Diese ermöglichte es dem Tierchen, Hindernisse, Unterschlüpfe und Raubtiere wie Cephalopoden - entfernte Vorfahren des Oktopus - zu sehen. Die Forscher gehen davon aus, dass der Trilobit im flachen lichtdurchfluteten Wasser lebte.

So gut wie moderne Insekten konnten die Tierchen aber nicht sehen: Libellen etwa haben bis zu 30'000 «Pixel» pro Auge. Die Funktionsweise der Augen sei aber die gleiche, sagte Schoenemann.

*Fachpublikationslink https://doi.org/10.1038/s41598-020-69219-0

Football news:

Emery über das 0:4 gegen Barcelona: ich Nehme die Schuld für die 1.Halbzeit. Ich nehme die Schuld in den ersten 45 Minuten (Barcelona erzielte alle 4 Tore in der ersten Halbzeit-ca. Sovsport). Wir haben relativ gut angefangen,wir hatten eine gute Chance auf ein Tor. Es muss jedoch viel mehr getan werden, um zu gewinnen
Leicester hat Manchester City zu Gast: Pep-Trainer verpasst erstmals fünf, vardy schießt Guardiola öfter, Jamie macht wieder einen hattrick und knallt die Spitze
Plötzliche Demütigung der besten Mannschaft Europas:Bayern flog gegen Hoffenheim 1:4 davon. Verloren zum ersten mal seit 10 Monaten
Fathi feierte sein Debüt bei Barça: machte einen Doppelpack, verdiente sich einen Elfmeter-sorgte für die Niederlage, konnte sich aber nicht durchsetzen-zu jung!
Ich sah vardys zweiten hattrick im City-Tor und brachte Rodri aus dem Weg. Und Maddison erinnerte sich an den an Krebs Verstorbenen Arzt
Suarez stürmte bei Atlético: machte drei Tore in 20 Minuten (Doppel und Assist), entzückte Simeone und Konkurrent Costa
Das Interesse Barcelonas an Isak wuchs nach der Ernennung von couman. Larsson (Mundo Seportivo) der FC Barcelona ist nach Angaben von Mundo Deportivo nach wie vor an einer übernahme des Stürmers von Real Sociedad durch Alexander Isak Interessiert