Switzerland

Prix Courage: Bescheidene Baslerin hat «nur ihren Job getan»: Melanie Tamburino rettet Kleinkind vor Schäferhund im Blutrausch

13. Juni 2019, kurz vor Mittag. Im sonst so ruhigen Wohnquartier in Tenniken BL, in dem Melanie Tamburino (41) mit ihrer Familie lebt, herrscht plötzlich helle Aufregung. Menschen schreien, rennen umher. Alle deuten auf ein älteres Haus in der Nachbarschaft. Die 41-jährige Tamburino geht kurz entschlossen hin – und trifft auf ein Horrorszenario: Ein Schäferhund, ausser sich vor Raserei, attackiert eine Frau, die sich schützend vor ein kleines Mädchen stellt. Überall ist Blut.

Melanie Tamburino hat selber drei Hunde und leitet sogenannte Agility-Kurse. Das Wissen über den Umgang mit den Vierbeinern hilft ihr, selbst in dieser Bedrohungssituation ruhig zu bleiben und richtig zu handeln: bloss nicht körperlich dazwischengehen, sondern Befehle erteilen, laut und bestimmt. Prompt gehorcht der Hund trotz Blutrausch schon beim ersten «Platz» und lässt von der Frau ab. Auf «Fuss» kann Tamburino das Tier am Kragen packen und wegsperren, bis Polizei und Rettungskräfte eintreffen.

Für Kleinkind hätte Beiss-Attake tödlich enden können

Später wird das Geschehen rekonstruiert. Das Opfer wollte den Schäfer zum Gassigehen abholen, als der Hund aus heiterem Himmel auf ihre dreijährige Nichte loswollte, die sie begleitete. Die Frau erlitt durch die Bisse derart schwere Verletzungen, dass die Vermutung naheliegt: Hätte der Hund das Kleinkind erwischt, wäre die Attacke tödlich ausgegangen.

Dank ihrem beherzten Eingreifen konnte Melanie Tamburino eine Eskalation verhindern. Obwohl sie ein, vielleicht sogar zwei Leben gerettet hat, sieht sie sich nicht als Heldin: «Ich war in diesem Moment die Fachperson. Und als solche habe ich nur meinen Job getan.»

Diese Frauen und Männer haben Mut bewiesen, Missstände aufgedeckt und Menschen gerettet. Hier sehen Sie die Porträts der Nominierten in der Übersicht.

Blick TV überträgt den Prix Courage live am Freitag, 30. Oktober, um 20 Uhr.

Football news:

Maradona ist der beste Dribbler mit einer phänomenalen Anzahl von Toren und Assists. Aber ist es wahr, dass er die Serie A allein gewonnen hat?
Italienische Meisterschaft. Juventus spielt gegen Benevento, Atalanta Miranchuk gegen Verona, Inter zu Gast bei Sassuolo
Ex-Verteidiger von Manchester United Valencia wechselt zum mexikanischen Queretaro
Gérard Piqué: ich habe immer davon geträumt, Präsident von Barça zu werden, aber ich weiß nicht, ob das passieren wird
Freut Euch und freut Euch auf das Leben in dieser Zeit. Wir erinnern uns an die großen Sätze von maslachenko-Join
Ex-Verteidiger Manchester City Lescott hat seine Karriere bei Racing Murcia aus der 4.Spanischen Liga fortgesetzt
Lampard über das Spiel von Chelsea und Tottenham: Wir kämpfen um die Führung, das Spiel wird wichtig sein. Chelsea - Trainer Frank Lampard teilte die Erwartungen an das kommende Spiel gegen Tottenham Hotspur mit