Switzerland

Reaktionen zum Barça-Debakel: «Die grössten Untergänge der Menschheit» und ein Bälleparadies

Die Bayern demütigen im Viertelfinal der Champions League den FC Barcelona und gewinnen gleich 8:2. Fans wollen bereits einen neuen Eintrag im Wörterbuch zu den Bayern.

Weils so schön war: Nochmals alle Highlights der Partie im Video.

Video: Teleclub

Und dann setzt Alphonso Davies auch noch zu einem Dribbling der Meisterklasse an. Lässt Messi und Vidal ins Leere laufen, lässt Semedo wie einen F-Junioren aussehen und legt den Ball perfekt auf für Kimmich, der das 5:2 erzielt (im Video ab 2:40). Auch sonst zeigte der erst 19-jährige Aussenverteidiger eine gute Leistung beim , liess sich nicht von Barcelona einschüchtern und zeigte eine äusserst freche Leistung (lesen Sie hier auch die Reaktionen der Presse).

Semedo, der gegen Davies ganz schwach aussah, zog aber überhaupt einen schlechten Tag ein. So schlecht, dass sich einige sogar fragten, was er den überhaupt tut.

Während Davies gross aufspielte, konnte Superstar Lionel Messi nicht überzeugen. Nach dem Spiel wurden die Vermutungen laut, dass der Argentinier den Verein verlassen wird. Auf der Facebook-Seite «Soccer Memes» sprachen sich 77 Prozent von 20’000 Abstimmungsteilnehmern gegen einen Verbleib Messis in Barcelona aus. Ob der 33-Jährige gleich so das Weite suchen wird, wie es ein Twitter-User vermutet, ist aber fraglich.

Ter Stegen dürfte ein Abgang des Captains nicht gefallen. In der Halbzeitpause sah es so aus, als ob er persönlich Messi in Barcelona halten möchte. Auf Twitter wurde gewitzelt, dass dies die neue Aufgabe des Goalies sei.

Auch Ter Stegens Abend verlief nicht so, wie sich das der Deutsche vorgestellt hatte. Ihm die Schuld am Debakel zu geben, wäre aber falsch. Denn 18 Schüsse konnte er abwehren. Trotzdem sah er in etwa so aus:

Ein Twitter-User fand eine sehr einleuchtende Erklärung für die vielen Tore: Das Rückspiel fehlt.

Andere hingegen sehen das fehlende Rückspiel eher als Glücksfall für die Bayern. Denn Barcelona hätte dann ja rein theoretisch noch eine Chance gehabt.

Acht Tore in einem Spiel gibt es auch nur sehr selten. Den Bayern gelang dies zuletzt dreimal gegen den Hamburger SV. Die Katalanen mussten seit über 70 Jahren nicht mehr den Ball so häufig aus dem eigenen Netz holen. Für Barcelona bedeutet die Niederlage auch die erste Saison ohne Titel seit der Spielzeit 2007/08.

Selbst der VfL Bochum aus der 2. Bundesliga macht sich über Barcelona lustig. Denn beim letzten Spiel gegen die Bayern, im Herbst 2019, ging Bochum in der 36. Minute durch ein Eigentor von Davies in Führung. Barcelona hingegen lag zu diesem Zeitpunkt bereits 1:4 zurück.

Ob die Bayern-Leistung den Bundesliga-Vereinen aber gefällt, ist sehr fraglich. Angst dürfte eher die vorherrschende Emotion sein.

Die Leistung der Bayern war so dominant, dass bereits über einen neuen Eintrag ins Lexikon gewitzelt wird. Darin soll das Wort Bayern neu als «grosse und furchteinflössende Kreatur» oder als «Ungeheuer» definiert werden.

Für den neutralen Fan war das Spiel eine Augenweide. Doch dafür könnte der letzte Viertelfinal zwischen Manchester City und Lyon etwas langweiliger werden. Denn der Sieger muss gegen die Bayern ran, und wer will schon gegen den deutschen Meister in dieser Form antreten?

Football news:

Valery Karpin: Rostow, ein Tor erzielt, süchtig psychologisch, aufgehört zu drücken. Am Ende gab es keine Kräfte
Glebow bekam rot für ein Foul an Maccabi im Mittelfeld. IN der 3.Europa-League-Qualifikationsrunde gegen Maccabi Haifa (1:2, zweite Halbzeit) wurde der Mittelfeldspieler von Rostov Daniel Glebov vom Feld geholt. In der 68.Minute traf der eingewechselte Makkabi-Mittelfeldspieler Mohammad Abu-fani mit einem direkten Fuß ins Knie. Die Verletzung ereignete sich im zentralen Bereich des Feldes. Der Schiedsrichter der Begegnung, Peter Ardeljan, zeigte Glebow die rote Karte
Aaron Ramsey: bei Pirlo haben Juve-Spieler mehr Spaß
Aubameyang über die Entscheidung, bei Arsenal zu bleiben: Arteta ist ein Schlüsselfaktor. Er sagte: du kannst hier ein Vermächtnis schaffen
Kaifanete vom Tor von Rostow als Lieblingslied. Schomurodow Schloss einen irren Pass von Normann aus 40 Metern ab und schockte uns in der Europa-League-Auswahl, jetzt hoffen wir, dass zumindest Rostov nicht im Stich lässt. Jetzt Stand es 1:1 für Makkabi, doch die Gastgeber begannen clever
Valery Karpin: Maccabi ist eine spielende, pressingfähige Mannschaft. Es ist sehr gefährlich, Sie alles tun zu lassen
Barcelona wird einen letzten Versuch Unternehmen, Lautaro zu Unterschreiben