Switzerland

Schweizer Armee blamiert sich in Paris

Vier Schweizer Armeeangehörige nahmen am Dienstag in Frankreichs Kapitale an den Feierlichkeiten zum Nationalfeiertag teil. Bilder beweisen, dass sie nicht im Gleichschritt marschierten.

Nicht gerade ein rühmlicher Auftritt: Das Grüppchen der Schweizer Armee am französischen Nationalfeiertag.

(Video: AP)

Gleichschritt – das üben Rekruten bereits in den ersten Wochen im Militär. Darauf folgen Stunden an Training. Doch das half offenbar alles nichts, wie ein Video vom französischen Nationalfeiertag zeigt. Ein Detachement der Schweizer Armee hat am Dienstag an den Feierlichkeiten auf dem Place de la Concorde in Paris teilgenommen. Es war laut einem Tweet von Bundesrat Alain Berset, der ebenfalls anwesend war, das erste Mal, dass Schweizer Armeeangehörige im Ausland defilierten.

Doch statt zu einem stolzen Auftritt kam es zu einer Blamage. Auf dem Video ist zu sehen, dass die vier Armeeangehörigen nicht im Gleichschritt marschieren. Nicht erfüllt, würde es da in der Rekrutenschule heissen. Armeesprecher Daniel Reist räumt im «Blick» ein, dass es tatsächlich nicht wie geplant gelaufen sei. Offensichtlich sei die Atmosphäre so belastend gewesen, dass selbst die Berufsunteroffiziere «aus dem Tritt» gekommen seien.

Football news:

Liverpool steht kurz vor dem Kauf von Verteidiger Olympiakos Tsimikas. Ärztliche Untersuchung-diese Woche
Barcelona will Bernard Silva Unterschreiben. City kann Semeda bekommen
Real plant, Dibalou zu kaufen und ist bereit, in den deal Kroos oder Isco (Sport Mediaset) aufzunehmen
Conte über Inter vor der Europa League: Weitermachen, stärker werden
Piontek ist für Fiorentine Interessant. Hertha will etwas mehr als 20 Millionen Euro
Bardzagli oder Grosso werden Pirlo bei Juventus U23 ersetzen
Daudov über Achmat: ich bin Sicher, mit jedem neuen Spiel wird die Mannschaft besser zusammenarbeiten