logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo
star Bookmark: Tag Tag Tag Tag Tag
Switzerland

Shaqiri steht bei Liverpool in der Startformation – und netzt sofort ein

Shaqiri steht bei Liverpool in der Startformation – und netzt sofort ein

Das musst du gesehen haben

Zum ersten Mal in dieser Saison steht Xherdan Shaqiri bei Liverpool in der Startformation. Nach einer langen Verletzung gibt der Schweizer beim Leader der Premier League sein Comeback. Und seine Vorstellung im Derby gegen Everton lässt sich sehen: In der 17. Minute stellt der Schweizer nach einem herrlichen Pass von Sadio Mané auf 2:0 für seine Farben.

Shaqiri erzielt seinen ersten Saisontreffer. Video: streamja

Origis zweiter Streich. Herrlich, wie er den Ball ins Tor hebt. Video: streamja

Mané erzielt den vierten Treffer der Hausherren. Video: streamja

José Mourinho ohne Punkte bei Rückkehr nach Manchester

José Mourinho bleibt im dritten Premier-League-Spiel als Trainer von Tottenham erstmals sieglos. Die Londoner unterliegen in der 15. Runde bei Manchester United, dem früheren Klub des Portugiesen, mit 1:2. Marcus Rashford schiesst beide Tore der unter Druck stehenden Mannschaft des norwegischen Coaches Ole Gunnar Solskjaer. Dele Alli hatte zwischenzeitlich ausgeglichen.

Rashford erzielt in der 6. Minute seinen ersten Treffer des Abends. Video: streamja

Allis Ausgleich. Nicht von schlechten Eltern. Video: streamja

Rashford schnürt per Penalty den Doppelpack. Video: streamja

Chelsea über Aston Villa besiegelt. (cma/sda9

Die Tabelle

Das sind die 10 meistbesuchtesten Städte weltweit

Chefsache: Keine Fussball-Fans im Büro, bitte!

Mehr zur Premier League

Abonniere unseren Newsletter

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

Die Premierministerin von Island behauptet, das Bruttoinlandsprodukt sei Schnee von gestern. Die Haushaltsplanung Islands will in Zukunft auch Faktoren wie die soziale Gleichheit oder den Klimawandel berücksichtigen.

Katrin Jakobsdottir hat eine Vision. Die Premierministerin von Island möchte, dass sich das Wachstum eines Landes nicht mehr ausschliesslich auf die Wirtschaft konzentriert, sondern auch soziale und ökologische Indikatoren, oder einfach gesagt, das Wohlergehen der Bevölkerung, berücksichtigt.

Wie Jakobsdottir an einer Rede in der Londoner Denkfabrik «Chatham House» sagte, orientiert sich die Haushaltsplanung Islands neu an diesen erweiterten Faktoren. Das Bruttoinlandsprodukt wird also zu einer …

Link zum Artikel
Themes
ICO