Switzerland

Triumph bei Giro, Tour und jetzt Vuelta: Die Briten räumen im Radsport alles ab!

Das gab es noch nie! Drei Briten gewinnen die drei grössten Rundfahrten der Welt – und zwar im selben Jahr.

Den Anfang im Frühling machte Chris Froome (33) beim Giro, im Sommer löste ihn Sky-Edelhelfer Geraint Thomas (32) als Tour-Sieger ab. Und nun vollendet Simon Yates (26) die britische Rad-Dominanz mit dem Vuelta-Sieg. Blättert man noch etwas weiter zurück, hat Grossbritannien dank Froomes Erfolgen in 2017 (Tour und Vuelta) gar die letzten fünf Grand-Tours in Serie gewonnen.

Und nun also Yates. Es ist der bei weitem grösste Karriere-Erfolg des nur 59 Kilo schweren (bei 1.72 m) Bahn-Weltmeisters von 2013. «Ich hatte immer das Ziel vor Augen, eines Tages eine solche Rundfahrt zu gewinnen. Ein unglaublicher Erfolg», so Yates.

«Yates he can!»

Seine Genugtuung kommt nicht von ungefähr. Schliesslich vergab Yates beim Giro den sicher geglaubten Sieg in der letzten Woche. Damals brach er fürchterlich ein. Viele fragten sich: Ist er überhaupt fähig, eine so harte Rundfahrt zu gewinnen? Nun kennen wir die Antwort: Er kann es. Oder auf Englisch: «Yates he can!»

Doch woher kommt die Dominanz der Briten bei den grossen Rundfahrten? Glück spielt eine Rolle. Aber ein Zufall ist sie nicht. So hat der Verband vor über zehn Jahren seine Strukturen professionalisiert. Und vor allem viel Geld in die Ausbildung der jungen Fahrer gesteckt. «Stimmt. Es wurde sehr stark in den Radsport investiert», so Yates. Er selber habe sehr davon profitieren können.

Ursprünge auf der Bahn

Gleichzeitig fällt auf, dass alle britische Erfolgsfahrer in jungen Jahren auf der Bahn grosse Erfolge feierten. Konzentration, Spritzigkeit und das Gespür für den richtigen Moment, um zu attackieren: All dies lernten sie auf den Holz-Ovalen in der Heimat, ehe sie auf die Strasse wechselten.

Übrigens: Während Froome seit jeher als Doping-Sünder gilt, ist dies bei Yates nicht der Fall. Und das, obwohl er 2016 für vier Monate gesperrt wurde, nachdem er in einem Doping-Test (Terbutalin) durchgefallen war. Damals hatte sein Teamarzt vergessen, die notwendige Ausnahmegenehmigung für sein Athma-Mittel zu beantragen.

Football news:

Ole-Gunnar sulscher: ich Denke, es war ein Elfmeter für Aston Villa
Die Polizei hatte die Täter in T-Shirts mit den Namen der dunkelhäutigen gespielt
Kompany versucht alles in Anderlecht: trainierte ohne Lizenz (schrecklich), spielte 15 Spiele und investierte 3 Millionen Euro in den Verein
Aston Villa Trainer über den Elfmeter von Manchester United: eine Beschämende Entscheidung
Paul Pogba: die Europa League und den fa Cup zu Gewinnen, sind zwei Ziele von Manchester United für diese Saison
Manchester United hat zum ersten mal in der Geschichte des APL 4 Spiele in Folge mit einer Differenz von mindestens 3 Toren gewonnen
Bruna erzielte 7 (4+3) Punkte in den letzten 3 spielen für Manchester United