Switzerland

Wahlen in Kirchberg: Der Neue

Als einziger der drei Kandidaten hat Andreas Wyss noch nicht im Gemeinderat politisiert. Der ehemalige Geschäftsführer des Berner Bauernverbands will einen frischen Blick einbringen.

Andreas Wyss setzt auf Veränderung.

Andreas Wyss setzt auf Veränderung.

Foto: Beat Mathys

Während die beiden anderen Kandidaten fürs Gemeinderatspräsidium in Kirchberg schon seit etlichen Jahren in der Politik wirken, bekleidete Andreas Wyss bislang kein solches Amt. Das sieht der Kandidat der FDP auch als Vorteil. Wer finde, es sollte sich in Kirchberg etwas verändern, sollte ihn wählen, ist Wyss überzeugt. «Ich bringe einen frischen Blick ein.»

Erfahrung mit politischen Abläufen sammelte Andreas Wyss in seiner beruflichen Laufbahn aber schon einige. Sieben Jahre lang war er Geschäftsführer des Berner Bauernverbands. Er wirkte mit bei der Lancierung der Kulturlandinitiative, begleitete komplexe Bauprojekte und Ortsplanungsrevisionen. Seine Anstellung kündigte er Anfang dieses Jahres. Der 42-Jährige machte sich als Unternehmer und Berater selbstständig.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Football news:

Auf Wiedersehen, Papa Buba Diop. Dank dir habe ich unvergesslich gelebt das hellste Turnier meiner kindheit
Nunu über das 2:1 gegen Arsenal: Wir haben Super gespielt, sehr stolz. Jimenez hat sich nach dem Spiel am 10.Spieltag der Premier League gegen den FC Arsenal Nuno Espirito Santo zu einer Untersuchung geäußert. Er hat sich erholt. Ihm geht es gut, angesichts der schwere des Problems
Arsenal erzielte 13 Punkte in 10 spielen - das schlechteste Ergebnis seit 39 Jahren
West Bromwich kann von US-Investoren gekauft werden. Der chinesische Besitzer des Klubs will 150 Millionen Pfund
Lampard über Mourinhos Worte über das Pony: du hast Kane, Son, Bale und allie. Chelsea-Trainer Frank Lampard hat die Worte von Tottenham-Trainer José Mourinho kommentiert, dass die Spurs sich nicht für die Meisterschaft in der Premier League qualifizieren
Mourinho über den Sieg in der Premier League: Tottenham ist nicht im Rennen, weil wir kein Pferd sind, sondern ein Pony
Laurent Blanc: Ich gehe zurück in den Fußball, aber in die Kinder. Jetzt werden die Trainer gebeten, den Wert der Spieler zu erhöhen, ich mag es nicht