Switzerland

Zurück in die Schule: «Lieber eine Maske als Halbklassen»

Sinnvoll oder nicht? Die neue Maskenpflicht löst bei den Schülerinnen und Schülern an Berner Gymnasien und Berufsschulen gemischte Gefühle aus.

Auch während des Unterrichts müssen die Schülerinnen und Schüler im Gymnasium Kirchenfeld Masken tragen.

Auch während des Unterrichts müssen die Schülerinnen und Schüler im Gymnasium Kirchenfeld Masken tragen.

Foto: Anthony Anex (sda)

Vor der Berufsfachschule Bern im Lorrainequartier rauchen zwei Schüler, die Masken haben sie dabei unters Kinn geschoben. Zwei weitere begrüssen sich mit einer Umarmung, aber ohne Maske. Am Montag haben die Schulen im Kanton Bern ins neue Schuljahr gestartet. Unterrichtet wird auf allen Stufen wieder in ganzen Klassen. Anders als in den Volksschulen gilt in Gymnasien und Berufsschulen jedoch neu eine Maskenpflicht, sobald der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Football news:

Der 53 - jährige Miura, der älteste Spieler der japanischen Meisterschaft, kam Beim 2:3 gegen Kawasaki Frontale in Japan in die Startelf und wurde in der 56.Minute ausgewechselt
Lampard über Havertz ' hattrick: ein Toller Abend für Kai. Das wird noch viele sein, sagt Trainer Frank Lampard Havertz
Lopetegui vor den Bayern: Sevilla überfordert. Mit großer Hoffnung hat Trainer Julen Lopetegui die Erwartungen an den FC Bayern München für den Europa-Supercup geteilt
Trainer Spartak - 2 Pilipchuk über 1:2 mit Alanya: Schade für die Jungs, die unter die Schiedsrichter Willkür fallen
Havertz erzielte 2020 einen 26. (18+8) Punkt. Mehr unter den Top-5-Ligen nur Lewandowski, Messi und Ronaldo
Joau Maria ist für Betis und Galatasaray Interessant. Inter ist bereit, den Mittelfeldspieler Inter João Mariu, der in der vergangenen Saison spielte auf der rechten Seite in der Lokomotive zu verkaufen, kann den Verein wechseln. Der 27-jährige Portugiese Interessiert sich für Betis Sevilla und Galatasaray Istanbul, dabei hätten die Mailänder den direkten Verkauf des BVB angeordnet, berichtet der Journalist Nicolo Skira
Real-Verteidiger Nacho Interessiert Mailand, Napoli und Roma