logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo
star Bookmark: Tag Tag Tag Tag Tag
Germany

150 Teilnehmer protestierten gegen Abriss: Demo mit Mr. Burns für Düsseldorfer „Brause“

Düsseldorf -

Eine ziemliche bunte Mischung von Demonstranten hat sich am Samstagabend vor dem ehemaligen Kulturcafé „Brause“ an der Bilker Allee getroffen. Sie alle einte eine Sache: Die Empörung über den teilweisen Abriss des kultigen Gebäudes.

„Brause“-Abriss: Gegner taten sich zusammen

Mehr als 150 Freunde der Off-Kultur, Mitglieder des „Bündnisses für bezahlbaren Wohnraum“ und Kapitalismus-Gegner versammelten sich in Friedrichstadt und zogen von dort in einem Demonstrationszug zu den Karolinger Höfen in Bilk und bis zur „Botschaft“ am Worringer Platz.

„Brause“ soll Luxusappartments weichen

Aufgerufen zu der Demo hatten Vertreter der „Brause“. Deren Sitz, eine alte Tankstelle, war in den vergangenen Tagen teilweise abgerissen worden, obwohl noch nicht geklärt ist, ob das Gebäude unter Denkmalschutz gestellt wird.

Lesen Sie auch: Luxus-Hybrid in Flammen - Düsseldorfer Feuerwehr brauchte jede Menge Wasser zum Löschen

„Wie es scheint, wollte der Investor Fakten schaffen, um so schnell wie möglich Luxusappartments bauen zu können. Dabei braucht Düsseldorf davon keine mehr, sondern dringend bezahlbaren Wohnraum und eben auch Kultur- und Freizeiträume wie die Brause“, sagte Stefan Pennartz von der „Brause“ im Vorfeld.

„Brause“: Auch Mr. Burns „zog“ bei Demo mit

„Mit dabei“ war bei den Protesten auch eine bekannte Figur aus der Zeichentrick-Serie „Die Simpsons“: Mr. Burns ist der reichste Mann der Stadt Springfield und ein übler Spekulant.

Themes
ICO