Germany

2021 wieder im Einsatz?: Kölner Dreigestirn bei Talk-Runde mit überraschendem Voting

Köln -

Jedes Jahr gibt es bekanntlich traditionell ein neues Dreigestirn im Kölner Karneval.

Doch angesichts der Corona-Krise und der Ungewissheit, wie es eigentlich in der neuen Session für ein Trifolium ablaufen kann und soll, hören Christian Krath, Frank Breuer und Ralf Schumacher, die Aschermittwoch offiziell abdankten, momentan eine Frage immer wieder ...

Marita Köllner: Habt Ihr Lust wieder Dreigestirn zu machen?

Auch beim Köln-Talk „Loss mer schwade” im Kultlokal „Em Hähnche” (wegen der Corona-Verordnungen diesmal ohne Publikum) wurde das Dreigestirn der Session 2020 mit dem Thema konfrontiert.

Hier lesen Sie mehr: Blaue Funken sagen Veranstaltungen ab

Moderatorin Marita Köllner wollte wissen: „Habt ihr Lust, noch mal das Dreigestirn zu machen?“

20200515-BOP-lossmerschwade-006

Christian Krath begeisterte als Prinz die Jecken in der Session 2020. Das Bild entstand im Mai 2020 bei „Loss mer schwade”.

Aus Christian schoss heraus: „Sofort!“ Schumi: „Ich sage auch ja.“ Frank dagegen: „Immer wieder, aber nur einmal.“

In der launigen Runde, die mehr als 25.000 User direkt live auch über die Facebookseite des EXPRESS verfolgten, wurde deutlich, wie lebendig die Erinnerungen der jecken Zeit vor Corona bei den Beteiligten noch immer sind.

Kurioser Dialog mit Angela Merkel

Dass es beim Berlin-Besuch im Kanzleramt zu einer lustigen Begegnung mit Angela Merkel kam, zum Beispiel.

Der Buur: „Wir durften ins Kanzleramt rein. Frau Merkel wollte meinen Stadt-Schlüssel haben. Ich sagte zu ihr: Liebe Frau Merkel, die künne se net han, die jehöre nem anderen Määdsche.“

In der Hauptstadt bewegte die drei auch sehr, dass Ex-US-Minister Henry Kissinger sich mit ihnen traf und auf deutsch unterhielt.

Hier lesen Sie mehr: Kölner Karneval: Prinz Christian II. bejubelt Ankündigung des Festkomitees

Jungfrau Schumi erzählte schmunzelnd, wie er bei der PriPro seine eigene Familie schlicht übersah: „Ich war wie in einem Tunnel, war fokussiert. Dann kann man beim Einmarsch auch schon mal vergessen, wo deine Familie sitzt.

Ich bin schnurstracks an meiner Frau vorbei. Fränki stupste mich an und sagte: 'Hey, dahinten sitzt übrigens deine Familie.' Dann bin ich zurückgelaufen und habe alle begrüßt.“

Football news:

Hazard verpasst das Spiel gegen Athletic Bilbao
Juventus Interessiert sich für Jacko
Mike Richards: Arsenal muss Aubameyang retten. Er kann andere Topspieler anziehen
York über keens Kritik an De Gea und Maguire: Roy selbst war beim spielen nicht perfekt. Er muss zurückhaltender sein
Setien über Griezmann: wenn er spielt, werde ich nach Fati gefragt und Umgekehrt. Antoine ist wichtig für Barça
Setien über die Situation mit Messi: von ihm habe ich nichts gehört. Alles andere sind Spekulationen
Sané posierte aus Respekt vor Coutinho nicht im T-SHIRT mit der Nummer 10