Germany

Bad Tölz-Wolfratshausen: Eichhörnchen auf der Spur - Bund Naturschutz ruft Bürgerforscher auf

Eichhörnchen kann man jetzt für den Bund Naturschutz zählen.

Aktion vom BN

Bad Tölz-Wolfratshausen: Eichhörnchen auf der Spur - Bund Naturschutz ruft Bürgerforscher auf

Seit einem Jahr sammelt der Bund Naturschutz Daten über Eichhörnchen. Nun ruft er Bürgerforscher zum Melden auf.

Bad Tölz-Wolfratshausen – Eichhörnchen gehören mit zu den beliebtesten Wildtieren. Trotzdem haben sie es zunehmend schwer, gute Lebensräume mit älterem Baumbestand zu finden. Wo leben die Nager – im Wald oder in der Stadt? Wie sind sie verbreitet? Der Bund Naturschutz (BN) will das mit Hilfe von Bürgerforschern herausfinden. Seit einem Jahr sammelt er Daten über Eichhörnchen.

Schon über 100 Tiere gemeldet

Seit Projektstart wurden im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen über 100 Tiere gemeldet, bayernweit sind es sogar rund 12 500 Tiere. Jeder kann mitmachen. Freiwillige melden dem BN, wann und wo sie Eichhörnchen gesehen haben – über die Webseite www.bund-naturschutz.de/aktionen/eichhoernchen-beobachten-und-melden oder mit der Smartphone-App „Eichhörnchen in Bayern“, die es kostenfrei zum Herunterladen gibt.

Am leichtesten geht Melden mit einer App

Der BN hat auch noch Tipps für aktive Eichhörnchen-Hilfe. Der einfachste Rat lautet: Alte Bäume stehen lassen. Diese bieten auch für viele andere Tiere gute Lebensbedingungen. Je nach Größe des eigenen Gartens hilft den Nagern die Pflanzung nuss- und fruchttragender Gehölze wie Haselnuss, Walnuss oder Buchen, Kastanien und Obstbäume, damit sie sich mit genügend Vorräten eindecken können. Damit Regentonnen nicht zur Todesfalle werden, sollte unbedingt ein Deckel oder ein stabiles Drahtnetz darüber angebracht werden. Als Tränke ist eine flache Schale mit Wasser geeignet – die nehmen auch Vögel gerne an. Wilde Ecken in Gärten sind außerdem pflegeleicht und schaffen zusätzlich Lebensräume für Igel und Wildbienen. (va)

Bad-Tölz-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Bad-Tölz-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Bad Tölz – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Football news:

Barcelona wird für 3,5 Millionen Euro den 19-jährigen Flügelspieler de la Fuente an Marseille verkaufen, der Flügelspieler des FC Barcelona, Conrad de la Fuente, wird seine Karriere in der französischen Meisterschaft fortsetzen. Der FC Marseille hat den Transfer des 19-jährigen US-Nationalspielers für rund 3,5 Millionen Euro vereinbart und unterschreibt mit ihm einen 4-Jahres-Vertrag
Wales-Verteidiger Ganter:Ich weiß nicht, wann die Euro für uns endet, sonst würde ich reich werden
Chiesa über das 1:0 gegen Wales: Bewiesen, dass jeder Spieler in Italien erfolgreich sein kann
Dänemark hat einen ungewöhnlichen Trainer-Philosophen: Er drehte den Kinderfußball, suchte mit dem ehemaligen Premierminister Lyubov Kurchavov die Prinzipien der Nationalmannschaft-über den Hauptkonkurrenten Tschertschessow
Fußball ist uninteressant geworden. 60% der Zeit rollen die Spieler den Ball auf der eigenen Hälfte. Koloskov über den Euro
Trainer Finnland vor Belgien: Wir können sogar den ersten Platz in der Gruppe einnehmen. Einfach fantastisch
Atalanta soll 20 Millionen Euro für den japanischen Innenverteidiger Tomiyasu anbieten. Atalanta will Innenverteidiger Takehiro Tomiyasu vom FC Bologna kaufen