Germany
This article was added by the user . TheWorldNews is not responsible for the content of the platform.

Bahnmitarbeiter haben wohl schon 2019 vor Sicherheitsrisiken gewarnt

Hat ein technischer Defekt zu einem tödlichen Zugunglück in Garmisch-Partenkirchen geführt? Mitarbeiter der Deutschen Bahn scheinen bereits 2019 vor möglichen Sicherheitsmängeln gewarnt zu haben.

Laut einer Studie des Südwestrundfunks (SWR) warnt dieser davor, dass das Streckennetz der Deutschen Bahn 2019 ein Sicherheitsrisiko darstellen könnte. Mehrere Feuerwehrbriefe seien bereits ergangen. Auf Seite 7 wiesen Mitarbeiter auf dringenden Handlungsbedarf hin, wie der am Dienstag veröffentlichte Report Mainz zeigt. Für Gleise und Weichen bis 400 km ist daher ausschließlich der Systemverantwortliche verantwortlich. Es fehlt an Geld und Personal, um die notwendigen Reparaturen durchzuführen.

In letzter Zeit mehren sich die Hinweise auf Vorwürfe, dass bei dem Unfall vom 3. Juni aufgrund technischer Mängel fünf Menschen getötet und 16 schwer verletzt wurden. Es besteht die Möglichkeit. So beschreibt ein Druck des Bundesamtes für Verkehrssicherheit Eisenbahnverschiebungen und "teilweise beschädigte Betonschwellen".