Germany

Benedikt XVI. überraschend nach Deutschland gereist

Der emeritierte Papst Benedikt XVI. ist überraschend zu seinem kranken Bruder nach Deutschland gereist. Er heiße Benedikt „mit großer Freude und Respekt“ in Deutschland willkommen, erklärte der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Bischof Georg Bätzing, am Donnerstag in Bonn.

Der Anlass für die unangekündigte Reise sei allerdings ein trauriger – der Gesundheitszustand von Benedikts älterem Bruder Georg Ratzinger habe sich verschlechtert. Dieser ist 96 Jahre alt, Benedikt 93.

Es ist das erste Mal seit seinem Rücktritt im Jahr 2013, dass Benedikt zurück in seiner Heimat ist. Zu seinem Bruder Georg hat Benedikt ein sehr enges Verhältnis. „Es ist vielleicht das letzte Mal, dass sich die beiden Brüder, Georg und Josef Ratzinger, in dieser Welt sehen“, erklärte Clemens Neck, Sprecher des Bistums Regensburg.

„Der Bischof hat den emeritierten Papst heute gegen 11 Uhr auf dem Flughafen in München abgeholt“, so Neck zur „Mittelbayerischen Zeitung“. Wie lange Benedikt in Regensburg bleibe, sei noch „völlig offen“. Vorerst komme er im Priesterseminar unter.

Georg Ratzinger wurde gemeinsam mit seinem Bruder zum Priester geweiht, agierte später aber als Kirchenmusiker und leitete dabei unter anderem den Chor der Domspatzen. Im Jahr 2011 veröffentlichte er seine Memoiren „Mein Bruder, der Papst“.

Football news:

Messi könnte zu Manchester City (Fox Sports) wechseln
Salihamidzic über Sanés Transfer zu den Bayern: Er kann einen Unterschied im Spiel machen. Jetzt haben wir an den Flanken die Variabilität der Top-Level
Cavani steht kurz vor einem Vertrag mit Roma
Balotelli könnte zu den Boca Juniors wechseln
Rummenigge über Havertz: der FC Bayern wird seinen Transfer in diesem Jahr nicht ziehen
Bayer-Sportdirektor Feller über Havertz: wir waren uns einig: wenn es klappt, kann er diesen Sommer gehen
Mittelfeldspieler Roma under hat mit Napoli einen 5-Jahres-Vertrag für 3,5 Millionen Euro im Jahr vereinbart