Germany

*** BILDplus Inhalt *** Nach 14 Jahren Haft - Koffer-Bomber im Privatjet abgeschoben

Nach 14 Jahren Haft in Deutschland Koffer-Bomber im Privatjet abgeschoben

Koffer-Bomber: Nach 14 Jahren Haft in Deutschland im Privatjet abgeschoben

Trotz Corona schieben deutsche Sicherheitsbehörden weiter Islamisten und Gefährder ab – koste es, was es wolle! Unter denen, die Deutschland 2020 verlassen mussten, war auch einer der gefährlichsten Terroristen des Landes: der „Koffer-Bomber“, Youssef Mohamed El-Hajdib!

Lesen Sie mit BILDplus, warum der Koffer-Bomber per Privatjet abgeschoben werden musste – und wie sehr die Corona-Krise die Abschiebungen beeinflusst.

Football news:

Giggs über Manchester United: Palas war besser und wollte stärker gewinnen. Sie könnten noch den Ehemaligen Manchester-United-Mittelfeldspieler Ryan Giggsaple Punkten
Manchester United hat mit telles' Agenten gesprochen. Der Spieler wird darauf bestehen, Porto zu verlassen
Andy Robertson: jeder hat gesagt, dass wir City nie mehr umfahren werden. In der vergangenen Saison haben wir alles bewiesen
Man City zahlt rund 50 Millionen Euro für den Verteidiger von Sevilla, Manchester City will Innenverteidiger Jule Kunde vom FC Sevilla erwerben. Nach as-Informationen steht der englische Klub dem erfolgreichen Abschluss des Deals sehr nahe. Der Transfer des 21-jährigen kostet die citizens rund 50 Millionen Euro. Dieser Betrag kann durch Boni für das erreichen bestimmter Ziele wachsen. Die Ablösesumme beträgt 80 Millionen Euro, allerdings war City unter keinen Umständen bereit, so viel zu zahlen. Die Verhandlungen des englischen Klubs mit Atlético Madrid über José Jimenez sind nach Angaben der Quelle gescheitert. City bot für ihn 89 + 5 Millionen Euro, aber Atlético verlangte eine rückzahlungszahlung von 105 Millionen Euro. Die Briten hielten die Forderungen für übertrieben
Englische Klubs bezweifeln, dass Sie vor jedem Spiel auf die Knie gehen müssen. Sie glauben, dass so die Aktion an Bedeutung verliert
Gündogan: es ist Schwer, jedes Jahr 100 oder 98 Punkte zu Holen, aber es ist notwendig, wenn wir um alle Titel kämpfen wollen
Havertz über Klopp: ein Großer Trainer. Er hat in Liverpool viel erreicht, ist aber hungrig nach siegen und will noch mehr gewinnen