Germany

Bonner City: Universität wird zur Dauerbaustelle – mit kuriosem Bücher-Problem

Bonn -

Das Hauptgebäude der Universität Bonn wird in den nächsten Jahren zur Dauerbaustelle. Denn die Mängel-Liste ist lang. Brandschutz, Raumaufteilung und Elektrik sind nicht mehr zeitgemäß.   

„Es gab einen langen Findungsprozess mit einem externen Planungsbüro und den Nutzern des Gebäudes“, sagt Uni-Pressesprecher Andreas Archut. Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb (BLB) NRW macht sich jetzt an die Umsetzung. Die Uni ist nämlich nur Mieter der Räumlichkeiten.

Wem gehört eigentlich das Hauptgebäude der Uni Bonn? 

Das Hauptgebäude der Universität Bonn war einmal ein kurfürstliches Schloss. Das kann sich jeder gut vorstellen, der das Gebäude von außen betrachtet. 1818 schenkte der König es der Universität.

Die Eigentumsverhältnisse sind aber kompliziert, erklärt Archut. Da sich die Uni die Instandhaltung des Geschenks nicht leisten könne, wurde es an den BLB NRW verpachtet, von dem die Uni wiederum das Gebäude mietet.

Dauerbaustelle: Hauptgebäude muss modernisiert werden

So wie die Bonner es heute kennen, wurde das Schloss nach dem Zweiten Weltkrieg 1950 wieder aufgebaut. „Der Unibetrieb hat heute andere Anforderungen als damals“, sagt Archut.

Wegen Brandschutzmängeln wurde Ende 2018 der komplette 3. Stock des Schlosses gesperrt. Und die „To-Do“-Liste der Uni ist noch viel länger, weiß Archut: „Die Elektrik muss erneuert, die Raumgröße angepasst werden.“

Bibliotheken könnten zum Beispiel neu organisiert und zusammengefasst werden. Denn die Statik im Uni-Hauptgebäude macht Probleme unter der Last der Bücher-Berge. Die Planer müssen berücksichtigen, wie viele Bücher wo gelagert werden können. Deshalb war schon mal angedacht, die Bibliotheken ins neue Viktoriakarree zu verlagen. Aber dieser Traum platzte ja leider...

Dauerbaustelle Uni Bonn: Wie lange wird die Sanierung dauern?

Die Dauerbaustelle soll so erträglich wie möglich sein. So wurde die hässliche Metallwand, die den Blick auf die hübsche Fassade versperrte, im Frühjahr abgebaut.

Der Bauzaun vor der Uni Bonn ist inzwischen abgebaut.

Im Frühjahr wurde endlich der hässliche Bauzaun vor der Uni abgebaut.

Wie lange wird die Sanierung dauern? Archut spricht von „mehreren Jahren“. Um Zeit zu sparen, wollen die Bauherren es vermeiden, während des laufenden Unibetriebs zu sanieren. „Das dauert doppelt so lange“, sagt Archut.

Dauerbaustelle Schloss: Ersatz-Campus in Bonn-Castell

Deshalb benötigt die Uni in Zukunft Ausgleichsflächen, um Kurse, Vorlesungen und Co. dorthin zu verlegen. Ein solcher Ort soll das Gelände der Pädagogischen Fakultät in Bonn-Castell werden, das seit Jahren nahezu ungenutzt vor sich hin rottet.

Auf der Fläche sind Modulbauten als Ersatz-Campus geplant. Der Abriss der PCB-belasteten Gebäude ist allerdings kompliziert, eine Sprengung könnte die giftige Bauchemikalie freisetzen, sagt Archut. (lmc) 

Football news:

Robinson über Bale: einer der 10-jährigen Angebote für Tottenham und Weltklasse-Spieler
Fulham will Leipzigs Stürmer Lukman verpflichten
Bruce über BLM: wir gehen auf die Knie, aber ist der Fortschritt sichtbar? Die große Frage
Bent ob alli bei PSG: das Spiel mit Neymar und Mbappé wird sein Niveau heben. Der Frühere Tottenham-Stürmer Darren Bent hat sich über einen möglichen Wechsel von Spurs-Profi Del alli zu PSG geäußert
Sandro Tonali: Zlatan ist ein Vorbild für Mailand und ein Idol für alle
PAOK unterschrieb Stürmer Ciolak. Er war in der vergangenen Saison in der kroatischen Meisterschaft in den Top 3.PAOK gab bekannt, einen Vertrag mit Stürmer Antonio Ciolak unterschrieben zu haben. Der Vertrag mit dem 27-jährigen, der in die Kroatische Nationalmannschaft berufen wurde, ist für vier Saisons ausgelegt. Die transaktionssumme wird auf 3,5 Millionen Euro geschätzt. In der vergangenen Saison absolvierte ciolak in Rijeka 40 Spiele in allen Turnieren. In denen er 26 Tore erzielte und 4 Assists gab
Stan Collimore: Bale bei Tottenham ist der Zug der Verlierer. Liverpool-der ehemalige Liverpool-Stürmer Stan Collimore verglich die Transferpolitik der roten und Tottenham Hotspur