Germany

Bußgeld für Maskenverweigerer: Kabinett berät über neue Corona-Verordnung

Bußgeld für Maskenverweigerer : Kabinett berät über neue Corona-Verordnung

Just zum ersten Tag nach den Sommerferien soll die neue Coronaschutz-Verordnung greifen, die unter anderem 150 Euro Bußgeld für Maskenverweigerer in Bussen und Bahnen vorsehen. An dem Entwurf wird fast bis zur letzten Minute gefeilt.

Das nordrhein-westfälische Kabinett berät am Dienstag einen Entwurf für die neue Coronavirusschutz-Verordnung. Sie soll nach Ankündigung von Verkehrsminister Hendrik Wüst (CDU) auch einen Passus enthalten,der bei Verstößen gegen die Maskenpflicht in Bussen und Bahnen ein Bußgeld von 150 Euro vorsieht. Die bisher gültige Verordnung läuft in der Nacht auf Mittwoch um Mitternacht aus. Die neue - samt Masken-Bußgeld - würde ab Mittwoch in Kraft treten.

Wüst hatte vergangene Woche gesagt, man wolle „keine lange Diskussion mehr mit Maskenmuffeln.“ Daher: „Wer ohne Mund-Nasen-Schutz erwischt wird, muss an der nächsten Haltestelle raus und zahlen.“ Man hoffe, mit dem sofortigen Bußgeld eine abschreckende Wirkung zu erzielen, erläuterte ein Ministeriumssprecher. Das Bußgeld würde just am ersten Tag nach den Sommerferien greifen - mit wieder dichter gefüllten Bussen und Bahnen.

Football news:

Cesc Fabregas: Mane ist der beste Spieler des Jahres
Benzema absolvierte sein 350. Spiel für Real Madrid in La Liga
Atletico verhandelt mit Arsenal über die Vermietung von Torreira mit der Ablösesumme
Kuluszewski erzielte den sechsten Treffer und den ersten Treffer für Juve - das entscheidende beim Debüt - Sieg von Trainer Pirlo erzielte Ronaldo dann-er hatte eigentlich sehr viel zu bieten
Real Madrid in der Primera División der erste veröffentlichte 4 Spieler auf dem Feld, geboren in 2000-x
Messi verabschiedete sich von Vidal: er hielt dich Immer für ein Phänomen. Unsere Wege werden sich wieder kreuzen
Zidane über 0:0 gegen Sociedad: Real verlor zwei Punkte. Insgesamt haben wir gut gespielt