Germany

Casablanca-Büdchen auf Ebay ersteigert: Der beliebte Kölner Kiosk ist gerettet

Gelb-weiß gestreifte Jalousien und große, fast bodentiefe Fenster. Das schmucke Casablanca-Büdchen an der Sülzburgstraße hat das gewissen Etwas – und auch im Inneren einiges zu bieten. Neben der üblichen Kiosk-Ware lagern bunte Keramikteller, Papier-Produkte und diverse hübsche Gebrauchsgegenstände in den Regalen, baumeln geflochtene Taschen von der Decke.

Im hinteren Bereich befindet sich die Verteilstelle von The Good Food, einer Initiative, die Lebensmittel vor der Mülltonne rettet und gegen freiwillige Spende an Kunden vergibt. Andrea Junkermann war sich sofort sicher, als sie es sah: Das wird ihr Büdchen. „Ich saß gerade im Zug von Italien nach Köln“, erzählt Junkermann, „da schrieb mir ein Freund über Whatsapp, dass dieser Kiosk auf Ebay verkauft wird.“ Junkermann hatte schon lange den Traum, Büdchenbesitzerin zu werden.

Casablanca 1. Genossenschaftsbüdchen Kölns Foto B. Krings honorarfrei

Das Casablanca-Büdchen in der Sülzburgstraße hat wieder eröffnet.

Foto:

Barbara Krings

Kölner Kioskbesitzerin wünscht sich mehr soziale Interaktion

Vorher hatte sie im neuen Hofladen an der Zülpicher Straße/Ecke Weyertal gearbeitet. „Ich brauche einfach mehr soziale Interaktion“, schildert Junkermann. Ein Kiosk mit einem kunterbunten Angebot, der zugleich Veedelstreff ist, sei genau das richtige für sie als gelernte Hotelfachfrau. Nicht nur verkaufen will sie, sondern mit Kunden bei einem Kaffee plaudern, soziale Netzwerke spinnen, so wie es die Vorbesitzerin Barbara Krings bereits getan hat.

Die hauptberufliche Producerin Barbara Krings hatte den Kiosk 2017 übernommen und mit viel Liebe zu einem Büdchen mit besonderem Angebot ausgebaut, samt Lesungen und Konzerten. Leider schafften Krings und ihr Lebensgefährte – der aus Casablanca stammt – es aus gesundheitlichen und beruflichen Gründen nach zwei Jahren nicht mehr.

Köln soll nachhaltiges Büdchen bekommen

Andrea Junkermann möchte nun ein „nachhaltiges Büdchen mit sozialem Aspekt“ betreiben. Es sollen weiterhin Veranstaltungen wie Lesungen und Konzerte stattfinden, sie will beben The Good Food auch Bio-Milch und -Eier und italienisches Gebäck anbieten. Und hat noch einige andere Ideen: Sie hat eine kleine Schale aufgestellt, in der Kunden Centstücke loswerden

fullsizeoutput_774

Andrea Junkermann hat sich mit dem Kauf des Casablanca-Büdchens in Sülz  einen Traum erfüllt.

können, die ihnen lästig sind. Aus dieser können sich andere dann bedienen, wenn ihnen einige Cent zum Bezahlen fehlen oder sie keinen Schein anbrechen möchten. Und vor dem Kiosk wird natürlich weiterhin die Bank stehen, auf der sich die Menschen aus dem Viertel treffen und quatschen können.

Football news:

Wir sammeln weiterhin das beste Team der Geschichte. Nun - Rechtsverteidiger
Ryan Giggs: bis zur Meisterschaft kann Manchester United 15-20 Jahre vergehen
Galaxi hat den Cheftrainer von Skelotto entlassen
Gattuso über das 1:0 gegen Sociedad: das Spiel hing davon ab, ob Napoli das Playoff-Ziel mehr als zur Hälfte lösen würde
Der Sturz des Portugiesen, den Cristiano über sich gestellt hatte. Von Chelsea und Mercedes in 16-bis zur Anzeige in Kuban und dem Begriff für Drogen
Juve verhandelt mit dem entlassenen Sarri über eine Vertragsauflösung. Der Trainer erhielt 5,5 Millionen Euro pro Jahr, Juventus begann mit seinem ehemaligen Cheftrainer Maurizio Sarri, der im August nach dem Abstieg der Turiner im Achtelfinale der Champions League gegen Lyon entlassen worden war, Gespräche über die Auflösung des Vertrages. Bislang können sich die Parteien nicht auf die Höhe der Entschädigung für den 61-jährigen einigen, berichtet der Journalist Nicolo Skira. Sarrys Vertrag mit Juve läuft noch bis Sommer 2022. Der Trainer verdiente beim Verein 5,5 Millionen Euro pro Saison
Fonseca über das 0:0 gegen ZSKA Sofia: die Qualität des Spiels von Roma in der Serie A ist anders, aber das ist normal. Die Rotation ist notwendig