Germany

Corona-Fallzahlen des RKI: Zahl der Neuinfektionen und Inzidenz in Deutschland weiter hoch

Die Corona-Lage in Deutschland bleibt weiterhin angespannt. Am Freitag (16.04.2021) meldet das RKI fast 26.000 Fälle. Alle News finden Sie im Ticker.

<<< Ticker aktualisieren >>>

+++ 21.48 Uhr: Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut (RKI) binnen eines Tages 25.831 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Zudem wurden innerhalb von 24 Stunden 247 neue Todesfälle verzeichnet. Das geht aus Zahlen von Freitagmorgen hervor.

Auch die Zahl der Patienten mit Covid-19 auf Intensivstationen steigt weiter. Dort werden mittlerweile 4740 Erkrankte behandelt. Das geht aus dem RKI-Tagesbericht hervor. Im Vergleich zum Vortag wuchs die Zahl der Covid-19-Fälle um 61 an. Damit nähert sich die Zahl dem bisherigen Höchstwert, der zu Jahresbeginn bei 5700 Erkrankten auf Intensivstationen lag.

Der bundesweite Sieben-Tage-R-Wert lag nach dem RKI-Lagebericht von Freitagabend bei 1,24 (Vortag: 1,18). Das bedeutet, dass 100 Infizierte rechnerisch 124 weitere Menschen anstecken. „Der Sieben-Tage-R-Wert liegt über 1. Dies bedeutet weiterhin eine Zunahme der Fallzahlen“, heißt es weiter. Der R-Wert bildet jeweils das Infektionsgeschehen vor 8 bis 16 Tagen ab. Liegt er für längere Zeit unter 1, flaut das Infektionsgeschehen ab; liegt er anhaltend darüber, steigen die Fallzahlen, so die Deutsche Presse-Agentur (dpa).

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen bleibt weiterhin hoch: Am Freitag meldet das RKI rund 26.000 neue Fälle in Deutschland. (Symbolbild)

Corona-Neuinfektionen in Deutschland: RKI meldet fast 26.000 Infektionen

Die Corona-Lage in Deutschland bleibt weiter angespannt: Innerhalb eines Tages sind 25.831 Neuinfektionen mit dem Coronavirus registriert worden. Das meldet das Robert-Koch-Institut (RKI) am Freitagmorgen. Zudem wurden seitens der Gesundheitsämter 247 weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus gemeldet. Die Zahl der Todesfälle seit Ausbruch der Pandemie steigt damit auf 79.628. Die bundesweite 7-Tage-Inzidenz liegt wie am Vortag bei 160,1.

Vor einer Woche hatte das RKI rund 25.500 Neuansteckungen und knapp 300 Todesfälle gemeldet. Allerdings wies das Institut darauf hin, dass wegen der Osterfeiertage weniger Tests gemacht und weniger Fälle übermittelt wurden. Die Gesamtzahl der gemeldeten Corona-Fälle in Deutschland seit Beginn der Pandemie liegt laut dem RKI mittlerweile bei 3.099.273. Die Zahl der von einer Covid-19-Erkrankung Genesenen bezifferte das RKI auf rund 2.752.000 (+15.900). Die Zahl der aktiven Corona-Fälle liegt den RKI-Daten nach bei ungefähr 267.700 (+9.700).

Weiterhin liegt Schleswig-Holstein als einziges Bundesland unter dem kritischen Inzidenzwert von 100: Hier wurde am Freitagmorgen eine Inzidenz von 76,4 (Vortag: 77,5) gemeldet. Traurige Spitzenreiter bei der 7-Tage-Inzident sind weiterhin Thüringen mit 256,0 (Vortag: 259,2) und Sachsen mit 229,0 (Vortag: 235,3). Für Hessen meldet das RKI eine Inzidenz von 164,6 und für Niedersachsen von 116,3.

Corona-Fallzahlen für Deutschland: Höchststand der Neuinfektionen bald überschritten

+++ 20.11 Uhr: Mit 29.426 von den Gesundheitsämtern binnen eines Tages ans Robert Koch-Institut (RKI) gemeldeten Fällen nähert sich die Zahl der Corona-Neuinfektionen dem bisherigen bundesweiten Höchstwert. Der bisherige Rekord war mit 33.777 Neuinfektionen am 18. Dezember erreicht worden, er enthielt allerdings 3500 Nachmeldungen. 

Der bundesweite Sieben-Tage-R-Wert liegt nach dem RKI-Lagebericht von Donnerstagabend bei 1,18 (Vortag: 1,11). Das bedeutet, dass 100 Infizierte rechnerisch 118 weitere Menschen anstecken. „Der 7-Tage-R-Wert liegt über 1. Dies bedeutet weiterhin eine deutliche Zunahme der Fallzahlen“, heißt es im Lagebericht. Der R-Wert bildet jeweils das Infektionsgeschehen vor 8 bis 16 Tagen ab. Liegt er für längere Zeit unter 1, flaut das Infektionsgeschehen ab; liegt er anhaltend darüber, steigen die Fallzahlen.

Mit einem baldigen Abflauen der Neuinfektionen ist laut dem RKI nicht zu rechnen: „Nach einem vorübergehenden Rückgang der Fallzahlen über die Osterfeiertage setzt sich der starke Anstieg der Fallzahlen fort“, heißt es im Lagebericht vom Mittwochabend.

Aktuelle Corona-Fallzahlen für Deutschland - Zwei Regionen über 500er-Marke

Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat die aktuellen Fallzahlen für Deutschland bekannt gegeben. In den vergangenen 24 Stunden wurden dem Institut 29.426 weitere Covid-19-Fälle

293 weitere Personen sind mit oder an dem Coronavirus Sars-Cov-2 gestorben. Insgesamt hat Deutschland 79.381 Todesfälle zu beklagen. Als genesen gelten circa 2.736.100 (+17.400). Die Zahl der aktiven Corona-Fälle liegt den RKI-Daten nach bei ungefähr 257.900 (+11.700). In den vergangenen sieben Tagen wurden in Deutschland 133.162 Neuinfektionen gemeldet. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 160,1.

Nur ein Bundesland liegt derzeit unter dem kritischen 100er-Inzidenzwert: Schleswig-Holstein weist eine Sieben-Tage-Inzidenz von 77,5 auf. Mit Werten über 200 liegen Thüringen (259,2) und Sachsen (235,3) an der traurigen Spitze der RKI-Tabelle. Eine kreisfreie Stadt und ein Landkreis überschreiten eine Inzidenz von 500: die Stadt Hof in Bayern (567,4) und der Landkreis Greiz in Thüringen (532,9).

Das sind die Corona-Neuinfektionen und Todesfälle in Deutschland

Die Fallzahlen des RKIs können von denen der einzelnen Bundesländer abweichen. Ein Grund dafür sind die längeren Übertragungswege zwischen RKI und den zuständigen Gesundheitsämtern. Das Covid-19-Dashboard des RKIs kann darüber hinaus im Laufe des Tages angepasst werden. Auch die Frankfurter Rundschau berichtet über die Corona-Fallzahlen in Deutschland.*

Kassel - Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert-Koch-Institut (RKI) seit Beginn der Pandemie-Aufzeichnungen 3.044.016 Corona-Fälle gemeldet. Das sind 21.693 infizierte Personen mehr als am Dienstag (13.04.2021). Die Zahl der Todesfälle steigt um 342 auf 79.088 Verstorbene.

Covid-19-Fälle steigt um circa 2900 auf 246.200 Erkrankte. In den vergangenen sieben Tagen wurden 127.425 Infektionen mit dem Coronavirus Sars-Cov-2 an das RKI übermittelt. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt somit nicht mehr bei 140,9, sondern bei 153,2.

Thüringen (234,5) und Sachsen (212,1) überschreiten als einzige Bundesländer die 200er-Inzidenz. Schleswig-Holstein liegt mit 70,8 als einziges Bundesland unter dem kritischen Inzidenzwert von 100. Dieser Wert ist entscheidend für Angela Merkels Notbremsen-Gesetz.

Corona-Fallzahlen in Deutschland: So schätzt das RKI die Lage ein

Im Corona-Lagebericht des RKIs vom Dienstag (13.04.2021) wird die Gefahr durch das Coronavirus als „sehr hoch“ eingeschätzt. Die Zahl der Übertragungen nehme in Deutschland weiterhin deutlich zu. Diese Entwicklung werde „durch zumeist diffuse Geschehen“ im privaten und beruflichen Umfeld und in Kitas und Hoteleinrichtungen ausgelöst. 

Der bundesweite Sieben-Tage-R-Wert lag laut RKI-Lagebericht bei 1,08. Der Wert bildet jeweils das Infektionsgeschehen vor 8 bis 16 Tagen ab. Liegt er für längere Zeit unter 1, flaut das Infektionsgeschehen ab; liegt er anhaltend darüber, steigen die Fallzahlen. (Jennifer Greve, Sarah Neumeyer, Diana Rissmann)*fr.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Soeren Stache/dpa

Football news:

Salomon Rondon: Danke für alles, VEB Arena. Es wurde berichtet, dass CSKA wahrscheinlich nicht kaufen Stürmer
Zum ersten Mal seit 15 Jahren hat der FC Barcelona Lionel Messi in dieser Saison weder Real noch Atlético Madrid in der Meisterschaft geschossen
Tuchel über das Champions-League-Finale: Chelsea weiß, dass er Man City schlagen kann
Klopp über Top 4: Das ist nicht unmöglich, aber schwierig. Liverpool wird versuchen
Thiago Alcantara: Liverpool schlägt für ein kleines Wunder. Natürlich sind wir mit der Situation nicht zufrieden, aber wir freuen uns, dass wir gewonnen haben. Es ist immer schön zu punkten und der Mannschaft zu helfen. Wir müssen weiter bis zum Ende kämpfen, auch wenn die Chance gering ist
Manchester United hat einen 200-Millionen-Pfund-Deal verpasst. Sponsor besorgt über den Konflikt der Fans mit Glazer
Trois stieg in die 1.Liga auf und gewann die zweite Liga. Der Verein gehört der Man City Holding Trois, die vorzeitig die 2.Liga gewann