Germany

Doppelt so groß wie Luxemburg: Riesiger Eisberg treibt im Südatlantik

Paris -

Drei Jahre nach seiner Entstehung treibt ein riesiger Eisberg mitten im Südatlantik und droht zu zerfallen. Das berichtet die europäische Weltraumorganisation Esa, der Weg des Kolosses wurde mit Hilfe von Satelliten verfolgt.

Der Eisberg mit der Bezeichnung A-68A hatte sich am 12. Juli 2017 vom Larsen-Schelfeis an der Ostküste der Antarktischen Halbinsel gelöst. Mittlerweile befinde er sich 1050 Kilometer von dieser Stelle entfernt in der Nähe der Südlichen Orkneyinseln, teilte die Esa mit.

Doppelt so groß wie Luxemburg

Ursprünglich sei der Eisberg doppelt so groß wie Luxemburg gewesen - und war damit einer der größten bekannten Eisberge der Geschichte. Nachdem er zwei Eisbrocken verloren hat, sei er nun etwas weniger riesig. Und jetzt, da er sich in raueren Gewässern befinde, könnte er weiter zerbrechen, schreibt die Esa.

Der Eisberg trägt seit den Abspaltungen den Namen A68-A - die abgebrochenen Eisberge heißen A68-B und A68-C. Der Name setzt sich aus einem Buchstaben für das Herkunftsgebiet und einer laufenden Nummer zusammen. Der Buchstabe steht für den Quadranten, in dem der Eisberg entdeckt wurde. Ursprünglich trug der Eisberg daher den Namen A68. (dpa)

Football news:

Ancelotti über das Rezept für den Sieg in der Champions League: Unwissenheit, Glück und Mut
Werder sucht mit maschinellem lernen nach Talenten und prognostiziert Verletzungen per DNA
Langle über das Spiel gegen Napoli: wir haben einen sehr kleinen Vorteil
Elvin Kerimov: 2012 ruft Utkin an: ich habe deinen Text auf Showsport Gelesen, seit dem 1.September bist du gefeuert
Willian ist beeindruckt von Artetas Wunsch, ihn bei Arsenal zu Unterschreiben, hat aber noch nicht entschieden, wohin er gehen wird
Adebayor über Ronaldo: Real weiß, was er verloren hat, indem er ihn loslässt. Solche Spieler erscheinen alle 200 Jahre
Um 3 Uhr morgens schrieb Vasya: Elvin, es ist Elend, monströs. Ich bin sehr enttäuscht. Kerimov über die Kritik von Utkin