Germany
This article was added by the user . TheWorldNews is not responsible for the content of the platform.

Ein Toter bei Frontalzusammenstoß: BMW Testfahrzeug ist bei Unfall nicht autonom gefahren

Die Leuchtschrift

Eine Person starb bei einem Unfall auf der Route 28.

(Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild)

Tödlicher Unfall. Die Polizei spricht zunächst von „autonomen E-Testfahrzeugen“. Eine eingehende Untersuchung ergab, dass das Auto zum Unfallzeitpunkt nicht in der Lage war, selbstständig zu fahren.

Das Testfahrzeug, das am Montag in Baden-Württemberg in einen schweren Autounfall verwickelt war, war Tests zufolge nicht selbstfahrend. Das Elektroauto wurde am Morgen im Auftrag der Staatsanwaltschaft Tübingen kontrolliert, wie die Behörden bei der Polizei mitteilten. Als Ergebnis der Ermittlungen stellte sich heraus, dass mit dem Auto zum Unfallzeitpunkt kein automatisches Fahren möglich war.

An der Begutachtung waren neben den drei Unfallsachverständigen Sachverständige der Verkehrspolizei Tübingen, des Landeskriminalamts Stuttgart und mehrere Unfallermittler von Automobilherstellern beteiligt. Die Ermittlungen zur Ursache wurden fortgesetzt.

Ein 43-jähriger Mann war in der Nacht zum Montag auf der Bundesstraße 28 Richtung Ulm in einen Unfall mit einem Versuchsfahrzeug verwickelt. Aus unbekannter Ursache geriet der Mann in den Gegenverkehr und kollidierte mit einem entgegenkommenden Fahrzeug. Er kollidierte mit einem anderen Auto, das Feuer fing.

Kinder waren unter den Verletzten

Das Auto des Unfallbeteiligten kollidierte ebenfalls mit einem anderen Auto. Insgesamt neun Personen, darunter die Fahrer und Insassen der vier Autos, darunter Kleinkinder , wurden schwer verletzt.

Im Post-Crash-Bericht erwähnt die Polizei ausdrücklich ein "autonomes E-Testfahrzeug" vom Typ BMW iX. Ein Polizeisprecher sagte: „Unsere Aussage basiert auf einem Aufkleber am Fahrzeug, dass es sich um ein selbstfahrendes E-Testfahrzeug handelt. Wir sind mit BMW in Kontakt getreten und haben Experten bestätigen lassen, dass es sich um ein solches Fahrzeug handelt.“

Ein BMW-Sprecher sagte wenig später über das Unfallauto: Übernehmen Sie immer die Verantwortung für Ihr Fahrzeug. Erst bei hochautomatisierten Fahrzeugen ab Level 3 kann der Fahrer unter bestimmten Bedingungen die volle Kontrolle an das Fahrzeug delegieren.