Germany

Europa bekommt seinen eigenen Tesla – und Deutschland wird Batterie-Krösus

Man sieht dem zweitreichsten Menschen der Erde an, dass es spät ist. Etwas zerknautscht schaut Elon Musk in die Kamera seines Bildschirms, als er sich um 2.15 Uhr Ortszeit aus Kalifornien in die Konferenz des deutschen Bundeswirtschaftsministeriums einwählt. Um so eine Uhrzeit macht auch Musk Fehler wie sie derzeit fast jeder kennt: „Sie sind noch stummgeschaltet“, sagt die Moderatorin, als Musk zwar sichtbar spricht, aber kein Ton bei den übrigen Teilnehmern der Europäischen Batteriekonferenz ankommt.

Dass Musk sich die Nacht um die Ohren schlägt, um an einer europäischen Konferenz teilzunehmen, ist keineswegs selbstverständlich. Eigentlich wollte der Tesla-Chef nur eine Videobotschaft aufzeichnen und abspielen lassen, verrät Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU). Doch das, was Musk zu erzählen hat, ist dann doch so wichtig, dass er wach bleibt. Der amerikanische Elektroautobauer hat nämlich große Pläne für das künftige Werk im brandenburgischen Grünheide.

Football news:

Der 53-jährige Miura jagt ohne Ende den Rekord von Zico (man muss nur ein Tor im Turm schießen). Ihr Kampf ist ein Hollywood-Drehbuch
Roma bot Inter den Austausch von Jacko für Alexis
Neymar ist der beste Spieler der Welt. Er ist öfter mit dem Ball als Ronaldo und Messi. Ex-Brasilianer Caio über PSG-Stürmer
Juventus unterschrieb den eingewechselten Marcel Acke. Einen Vertrag bis 2025 hat Juventus Turin mit dem FC Marseille, Marlies Acke, unterschrieben. Der 20-Jährige hat einen Vertrag bis 2025
Thomas Tuchel: Wenn man zu Chelsea wechselt, unterschreibt man die Trophäen. Das macht mir keine Angst
Tuchel über Chelsea: Bei allem Respekt vor Lampard konnte er sich diese Chance nicht nehmen lassen
Arteta über den Vergleich von Edegor und Messi: Es ist ein verlorener Kampf, aber Martin hat die Qualitäten, die Arsenal braucht