Germany

EV Charge Holding Limited sichert sich 15 Millionen Euro von GEM

EV Charge

Zhengzhou, China (ots/PRNewswire)

EV Charge Holding Ltd. (EV Charge), ein Unternehmen für elektrische Ladelösungen, das nach britischem Recht gegründet wurde und dessen eingetragener Sitz sich in 20-22 Wenlock Road, London, England, N1 7GU, befindet, gab bekannt, dass es mit GEM Global Yield LLC SCS ("GEM"), der privaten alternativen Investmentgruppe mit Sitz in Luxemburg, eine Vereinbarung unterzeichnet hat, um EV Charge nach einer öffentlichen Notierung von EV Charge-Stammaktien an einer akkreditierten internationalen Börse über eine Laufzeit von drei Jahren bis zu 15 Mio. EUR bereitzustellen. EV Charge wird die Mittel für die Entwicklung der Infrastruktur zum Laden von Elektrofahrzeugen verwenden.

Die anfänglichen 15 Mio. EUR werden in Form einer Kapitalzusage bereitgestellt, die es EV Charge ermöglicht, während der dreijährigen Laufzeit Mittel durch die Ausgabe von Aktien für das Stammkapital von EV Charge an GEM (oder andere Personen oder Einrichtungen, die von GEM geleitet werden) und vorbehaltlich der bestehenden Vereinbarungen über die Gewährung von Darlehen auf Aktienbasis abzurufen.

EV Charge kontrolliert den Zeitpunkt und den Höchstbetrag jeder Inanspruchnahme dieser Fazilität und hat keine Mindestabnahmeverpflichtung. Gleichzeitig mit einer öffentlichen Notierung von EV Charge-Aktien wird das Unternehmen Optionsscheine an GEM ausgeben, um bis zu zehn Prozent (10 %) der ausstehenden Stammaktien des Unternehmens auf einer vollständig verwässerten Basis zu erwerben. Die Optionsscheine werden einen Ausübungspreis pro Aktie haben, der dem Schlusskurs der Aktien am ersten Handelstag nach der öffentlichen Notierung seiner Aktien entspricht.

Über EV Charge

EV Charge widmet sich der Entwicklung der Infrastruktur zum Laden von Elektrofahrzeugen. Elektrische Ladestationen werden dazu beitragen, Kosten zu senken und die Umweltverschmutzung zu reduzieren.

Informationen zu GEM Group

Global Emerging Markets ist eine Gruppe für alternative Investitionen mit Sitz in Paris, New York und Los Angeles. GEM verwaltet eine Vielzahl von Anlagevehikeln mit Schwerpunkt auf aufstrebenden Märkten, die der Gruppe und ihren Anlegern ein diversifiziertes Portfolio von Anlageklassen bieten, welche das globale private Anlagespektrum abdecken. Jedes Anlagevehikel hat ein unterschiedliches Maß an operativer Kontrolle und risikobereinigter Rendite sowie auch ein unterschiedliches Liquiditätsprofil. Mit den Fonds und Investitionsvehikeln bieten GEM und seine Partner Anlegern die Möglichkeit eines Engagements bei: Small-Mid Cap Management-Buyouts, privaten Investitionen in öffentliche Aktien (PIPEs) und ausgewählten Risikoinvestitionen.

Pressekontakt:

Zhao Xia
+86-18937115160

Original-Content von: EV Charge, übermittelt durch news aktuell

Football news:

Modric über Real Madrid: Uns fehlt nur ein bisschen. Wir werden besser werden und eine gute Saison spielen
Joel Matip: Atalanta ist eine Bedrohung für jedes Team in Europa
Zidane über Real ohne Ramos: Muss die Spielstatistik ohne ihn korrigieren. Real-Trainer Zinedine zidane hat die Tatsache kommentiert, dass Kapitän Sergio Ramos in der Champions-League-Gruppenphase gegen Inter Mailand nicht spielen wird
Pep Guardiola: Manchester City ist nicht von der Champions League besessen. Wir wollen so gut wie möglich auftreten
Lazio könnte Alberto wegen der Kritik des Klubs verkaufen. Juve, Inter und Everton haben Interesse daran, dass Lazio-Mittelfeldspieler Luis Alberto das Team verlassen kann. Wie die La Gazzetta dello Sport berichtet, liegt das an den jüngsten äußerungen des BVB, in denen er den Verein wegen der übernahme des Flugzeugs wegen der Gehaltskürzungen im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie kritisierte. Später stellte sich heraus, dass der Transport von einer Firma aus Bulgarien gemietet wurde, der Spieler entschuldigte sich. Dennoch erwägt Lazio nach Informationen der Zeitung, den Spanier zu verkaufen. Als potenzielle Käufer stehen Juventus Turin, Inter Mailand und Everton fest
Messi wird alt. Barcelona muss über die Zukunft nachdenken. Eto 'O bot den Katalanen an, Mbappe und Mukoko zu Unterschreiben
Hans-Dieter Flick: gegen Salzburg kann es sehr unangenehm sein, zu spielen