Germany
This article was added by the user . TheWorldNews is not responsible for the content of the platform.

FDP-Fraktionschef Dürr - Kein Bargeld mehr für Flüchtlinge!

Neuer FDP-Vorstoß in der Migrationsdebatte.

Bundestagsfraktionschef Christian Dürr (46) will Flüchtlingen kein Bargeld mehr zahlen. Entsprechende Zahlungen könnten sofort gestoppt werden. „Die Bundesländer könnten ab heute sagen: Wir stellen die Bargeldzahlung an Geflüchtete ein, wir machen nur noch Sachleistungen oder Bezahlkarten“, sagte Dürr am Freitag im ARD-„Morgenmagazin“.

Dann wäre nach seinen Worten ein Pullfaktor, also ein Anreiz für Migranten, nach Deutschland zu kommen, beseitigt.

Er hoffe, dass sich die Ministerpräsidenten bis zum nächsten Treffen von Bund und Ländern Anfang November ganz klar dafür aussprechen, keine Bargeldzahlungen mehr zu machen. „Das ist ja nicht das Geld von (Finanzminister) Christian Lindner, sondern das haben die Menschen in Deutschland erwirtschaftet“, sagte der FDP-Abgeordnete.

„Anzahl der irregulären Migranten muss runter“

Der Bund leiste seinen finanziellen Beitrag bei der Versorgung von Flüchtlingen, doch allein mit Geld sei den Kommunen nicht geholfen.

„Ein riesiges Problem einfach nur mit mehr Geld zuzuschütten, wird nicht gelingen, die Anzahl der irregulären Migranten muss runter“, forderte Dürr. „Wir können doch nicht dem Steuerzahler sagen, wir haben ein großes Problem, und wir schütten das mit mehr Geld zu.“