Germany

Förderverein überreichte Spende

  • Corona
  • Regional
  • Meine Themen
  • Sport
  • Kickers
  • Überregional
  • Freizeit
  • Mediathek
  • Anzeigen
  • Service

Mainberg

Es sei eine Traumkulisse am Mainufer unterhalb der Weinberge und des historischen Schlosses. Diese Perspektive ziere bald das neue Autobahnschild, das Pendler und Reisende an der Autobahn A70 auf das 'historische Mainberg' hinweisen soll, heißt es in einer Pressemitteilung. Der Förderverein Schloss Mainberg habe es sich zur Aufgabe gemacht, sich für den Erhalt und eine nachhaltige Nutzung des Denkmals einzusetzen. Auch die touristischen Hinweistafeln trügen dazu bei, das Schloss mit dessen einzigartigen Lage, Architektur und Geschichte ins Bewusstsein der Menschen zu rufen. Insgesamt 2000 Euro steuert der Förderverein nun bei, damit die braunen Hinweisschilder schon bald aufgestellt werden können. Im Bild (von links): Christine Bender, Vorsitzende des Fördervereins Schloss Mainberg, Stefan Rottmann, Bürgermeister, Thomas Horling, stellvertretender Vorsitzender und Schatzmeister Hermann Rind.
Es sei eine Traumkulisse am Mainufer unterhalb der Weinberge und des historischen Schlosses. Diese Perspektive ziere bald das neue Autobahnschild, das Pendler und Reisende an der Autobahn A70 auf das "historische Mainberg" hinweisen soll, heißt es in einer Pressemitteilung. Der Förderverein Schloss Mainberg habe es sich zur Aufgabe gemacht, sich für den Erhalt und eine nachhaltige Nutzung des Denkmals einzusetzen. Auch die touristischen Hinweistafeln trügen dazu bei, das Schloss mit dessen einzigartigen Lage, Architektur und Geschichte ins Bewusstsein der Menschen zu rufen. Insgesamt 2000 Euro steuert der Förderverein nun bei, damit die braunen Hinweisschilder schon bald aufgestellt werden können. Im Bild (von links): Christine Bender, Vorsitzende des Fördervereins Schloss Mainberg, Stefan Rottmann, Bürgermeister, Thomas Horling, stellvertretender Vorsitzender und Schatzmeister Hermann Rind. Foto: Rudolf Bender

Kommentar schreiben

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte vorher an.

Anmelden

Sie sind noch kein Mitglied auf mainpost.de? Dann jetzt gleich hier registrieren.

Football news:

Valery Karpin: Rostow, ein Tor erzielt, süchtig psychologisch, aufgehört zu drücken. Am Ende gab es keine Kräfte
Glebow bekam rot für ein Foul an Maccabi im Mittelfeld. IN der 3.Europa-League-Qualifikationsrunde gegen Maccabi Haifa (1:2, zweite Halbzeit) wurde der Mittelfeldspieler von Rostov Daniel Glebov vom Feld geholt. In der 68.Minute traf der eingewechselte Makkabi-Mittelfeldspieler Mohammad Abu-fani mit einem direkten Fuß ins Knie. Die Verletzung ereignete sich im zentralen Bereich des Feldes. Der Schiedsrichter der Begegnung, Peter Ardeljan, zeigte Glebow die rote Karte
Aaron Ramsey: bei Pirlo haben Juve-Spieler mehr Spaß
Aubameyang über die Entscheidung, bei Arsenal zu bleiben: Arteta ist ein Schlüsselfaktor. Er sagte: du kannst hier ein Vermächtnis schaffen
Kaifanete vom Tor von Rostow als Lieblingslied. Schomurodow Schloss einen irren Pass von Normann aus 40 Metern ab und schockte uns in der Europa-League-Auswahl, jetzt hoffen wir, dass zumindest Rostov nicht im Stich lässt. Jetzt Stand es 1:1 für Makkabi, doch die Gastgeber begannen clever
Valery Karpin: Maccabi ist eine spielende, pressingfähige Mannschaft. Es ist sehr gefährlich, Sie alles tun zu lassen
Barcelona wird einen letzten Versuch Unternehmen, Lautaro zu Unterschreiben