Germany

Gesundes im Bürgerhaus Buckenberg: Trotz Corona ein vielseitiges Angebot organisiert

Pforzheim. Erstmals seit seinem Bestehen hat das Bürgerhaus Buckenberg-Haidach am Freitag einen Gesundheitstag veranstaltet. Zustande kam die Veranstaltung durch das Bundesprogramm Mehrgenerationenhaus, das vom 28. Mai bis zum 13. Juni stattfindet. Bereits zu Beginn der Aktionstage hatte das Bürgerhaus am 28. Mai zum „Tag der Nachbarn“ geladen.

Seit 2006 zählt das Bürgerhaus als eines von 530 Häusern zum Bundesprogramm Mehrgenerationenhaus. „Für uns war es wichtig, trotz der aktuellen Lage solch einen Aktionstag zu veranstalten“, erklärt Nathalie Pavan, Leiterin Bürgerhaus Buckenberg-Haidach. Der Tag richtete sich insbesondere an Personen, die beim Thema Gesundheit etwas dazulernen und leckere Alternativen zu Fastfood und zuckerhaltigen Getränken kennenlernen wollten. Pavan zeigte sich erfreut, dass der dm-Drogeriemarkt mit zahlreichen Lebensmitteln den Tag unterstützte und den Interessierten vor Ort eine Möglichkeit zum Testen bot. „Für uns ist es selbstverständlich, dass wir Alternativen aufzeigen“, so Tatjana Gilich von dm.

Der Tag startete morgens mit einem gesunden Frühstück. Am Nachmittag und Abend gab es Vorträge zur Ernährung für Kinder und Erwachsene. Zudem konnten sich die Anwesenden tagsüber an Instrumenten wie Klangschale, Sansula Handpan oder Trommeln ausprobieren. An der Bar standen zuckerfreie rote und grüne Smoothies, gesunde Cocktails und Snacks zum Mitnehmen bereit. Für die festen Termine war aufgrund der aktuellen Corona-Bestimmungen eine Voranmeldung nötig. Fünf Personen nahmen laut Pavan an den einzelnen Stationen teil. „Natürlich hätten wir uns gewünscht, dass unter anderen Bedingungen mehr Personen gekommen wären, aber so war dies nicht möglich“, sagt Pavan.

In der Zukunft könne sie sich solch einen Tag in größerer Form durchaus vorstellen. Sowohl der Innen- als auch der Außenbereich biete genügend Platz. „Wir haben bereits einige Ideen“, blickt Pavan voraus.

Football news:

Todin erinnert sich an die Euro 2004: Er hätte sich beinahe in die Fugen geschlagen, sich gegen den jungen Cristiano verteidigt und die Aufregung des Brückenbauers verstanden
Gareth Southgate: Wir dürfen keine Fußball-Snobs sein. Englands Trainer Gareth Southgate hat sich für das Spiel seiner Mannschaft gegen Kroatien 2020 ausgesprochen
Leonid Slutsky: Immer noch sicher, dass die Nationalmannschaft von Finnland-der Außenseiter unserer Gruppe. Sie hatten großes Glück gegen Dänemark
Ich bin kein Rassist! Arnautovic entschuldigte sich für Beleidigungen gegen Spieler aus Nordmazedonien
Gary Lineker: Mbappé ist ein Weltstar, er wird Ronaldo ersetzen, aber nicht Messi. Leo macht Dinge, die andere nicht können
Der spanische Fan fährt seit 1979 zu den Spielen der Nationalmannschaft. Er kam mit der berühmten Trommel zur Euro (hätte ihn während des Lockdowns verlieren können)
Ronaldo hat bei der Pressekonferenz die Sponsorencoca Cola weggeräumt. Cristiano ist hart gegen Zucker - wirbt nicht einmal damit Und verbietet dem Sohn, Limonade zu trinken