Germany

Güntersleben will mit Glasfaser ins Gigabit-Zeitalter starten

Einstimmig hat der Gemeinderat dem Angebot des Unternehmens Deutsche Glasfaser eine Absage erteilt, kostenlos ein flächendeckendes Glasfasernetz zu errichten. Die Gemeinde setzt weiterhin auf Förderprogramme der öffentlichen Hand.

Zu groß erschienen den Räten die Unwägbarkeiten. Keinen Zweifel ließen sie allerdings daran aufkommen, dass Güntersleben in absehbarer Zeit ins Gigabit-Zeitalter starten möchte. Die Firma hatte dazu im vergangenen Jahr ihr Konzept vorgestellt. Die Voraussetzung war, dass sich mindestens 40 Prozent der Bürger daran beteiligen würden.

Mit Dr. Joachim Föst holte sich die Gemeinde einen neutralen Berater an die Seite. Vor der Abstimmung im Gemeinderat informierte er über die aktuellen Förderprogramme und den Stand des Ausbaus mit schnellem Internet in Güntersleben.

Flächendeckender Ausbau

Seit März können Kommunen eine Förderung des Freistaates gemäß der Gigabit-Richtlinie beantragen. Sie sieht einen flächendeckenden Ausbau des Glasfasernetzes bis in die Haushalte vor. Dabei errichtet die Deutsche Telekom das Netz. Sie stelle es jedoch allen Anbietern "diskriminierungsfrei" zur Verfügung.

Der Ort stehe schon jetzt mit flächendeckenden Geschwindigkeiten von bis zu 100 Megabit pro Sekunde und an einigen Stellen sogar mit bis 250 Megabit "recht gut da". Glasfaser ist im Gewerbegebiet "Fahrental" und im Baugebiet "Platte" vorhanden.

Dennoch sagte Föst, dass das in Zukunft nicht mehr ausreiche. Glasfaser dürfe heute nicht mehr auf die Gewerbegebiete begrenzt bleiben. "Mittel- bis langfristig braucht der gesamte Ort Glasfaser", stellte der Experte fest. In Wohngebieten entstünden zunehmend Heimarbeitsplätze. Schon vor der Corona-Krise hätten 23 Prozent der Beschäftigten zuhause gearbeitet.

Firma überzeugt nicht

Bei der Diskussion im Gemeinderat zeigte sich, dass die Räte bezweifelten, dass das Unternehmen Deutsche Glasfaser sein geplantes Netz ausreichend für die Konkurrenz öffne.

Peter Emmerling (UBG), selbst im Straßenbau tätig, kritisierte außerdem das vom Unternehmen verwendete Verfahren, um im Gehweg in einer vergleichsweise geringen Tiefe Leerrohre zu verlegen, als "suspekt". Üblicherweise würden diese in mindestens 60 Zentimeter Tiefe verlegt. Er befürchtet, dass so leicht Schäden an der Oberfläche entstehen könnten.

Auch Bürgermeisterin Klara Schömig sah das Angebot skeptisch. Erkundigungen bei anderen Gemeinden hätten ergeben, dass die Firma von Seiten der Gemeinde "ordentlich Zuarbeit" für ihre Veranstaltungen und bei der Überwachung der Bauarbeiten benötige.

"Da holpert es sehr. Es ist eine richtige Herausforderung", fasste Schömig zusammen. Föst möchte nun eine Markterkundung für Güntersleben durchführen und die vorhandenen sowie die geplanten Geschwindigkeiten erfassen. Anschließend soll ein Stufenplan erstellt werden, wie die Gemeinde weiterhin vorgehen könnte.

Football news:

Es ist der beste Milan seit Jahren: Supercup mit Juve (3 Tore in 5 Minuten!) die Intrige in Der Serie A gerettet.Schade, dass Lazio im Sommer der Tiefpunkt ist: den Außenseiter verloren und sich nur rot für den Biss des Gegners merken
Zlatan Ibrahimovic: ich bin Präsident, Spieler und Trainer! Wenn ich seit Saisonbeginn in Mailand gewesen wäre, hätten wir den Scudetto genommen
Sarri über die Niederlage gegen Mailand: 60 Minuten haben wir erstklassigen Fußball gespielt. Dann-Trübung
Pioli über Juve-Sieg: Milan wurde zur Mannschaft. Wir können noch besser spielen
Pioli hatte Juventus erstmals als Trainer verpflichtet
Vardy erzielte 10 Tore für Arsenal in den spielen der APL. Mehr nur bei Rooney
Ronaldo erzielt oder gibt Assist 17 Spiele der Serie A in Folge, wo er 25 (21+4) Punkte erzielte