logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo logo
star Bookmark: Tag Tag Tag Tag Tag
Germany

Hamburg: Besoffene Touris fahren auf Elektrorollern – jetzt wird's richtig teuer

St. Pauli -

Die Polizei nimmt Fahrer von Elektrorollern ins Visier: Erst bei einer kürzlich durchgeführten Kontrolle der Polizei wurde deutlich, wie viele Scooter-Fahrer die Verkehrsvorschriften missachten. Am Freitagabend hat die Polizei nun drei britische Touristen an der Holstenstraße (St. Pauli) um 22.22 Uhr angehalten, nachdem sie über eine rote Ampel gefahren sind.

Das Weiterfahren trotz roter Ampel war aber nicht das einzige Vergehen der Touristen-Gruppe. Die Polizei wurde schon zuvor auf die drei E-Rollerfahrer aufmerksam, weil sie in Schlangenlinien fuhren und nicht auf den Verkehr achteten.

Polizei Hamburg: Hohe Promillewerte festgestellt

Nach einer Alkoholkontrolle wurde schnell klar, dass die Briten nicht mehr Fahrtüchtig waren. Der Alkoholtest der Polizei Hamburg ergab Werte von 1,21, 1,1 und 1,11 Promille. 

Den alkoholisierten Briten wurden auf dem Polizeikommissariat Blutproben entnommen. Zudem musste jeder eine saftige Sicherheitsleistung von 250 Euro zahlen. Bei den hohen Promillewerten könnte es zudem sehr gut sein, dass die Touristen dazu noch Probleme mit ihrem Führerschein bekommen. Denn die Promilleverstöße werden bei Elektrorollern wie beim Auto behandelt. Dem Bußgeldkatalog zufolge, ist der Führerschein bei einem Alkoholwert von 1,1 Promille weg 

All rights and copyright belongs to author:
Themes
ICO