Germany

Irre Promille-Werte: Bundespolizei muss Betrunkene am Hamburger Hauptbahnhof retten

St. Georg -

Das erleben die Beamten der Bundespolizei auch nur selten: Zwar haben sie an den Hamburger Bahnhöfen auch immer wieder mit Trunkenbolden zu tun – was die Beamten jetzt am Hauptbahnhof erlebten, ließ sie dennoch staunen.

Auf ihrer Patrouille durch den Hamburger Hauptbahnhof wurden Bundespolizisten binnen weniger Stunden auf drei Betrunkene aufmerksam. Ab und zu fallen Trunkenbolde durch Aggressivität auf, wichtiger ist den Beamten aber meist die Gefahrenabwehr: Nicht selten fallen alkoholisierte Personen ins Gleisbett und bringen sich so in Lebensgefahr.

Hamburg Hauptbahnhof: Bundespolizei steckt Betrunkene in Ausnüchterungszelle

Am späten Mittwochabend entdeckten Bundespolizisten im Hauptbahnhof einen offenbar hilflosen Mann (57). Ein durchgeführter Alkoholtest ergab sagenhafte 3,85 Promille. Doch damit war der Mann nicht Spitzenreiter.

Das könnte Sie auch interessieren: Tödlicher Unfall bei Hamburg: BMW prallt gegen Baum: 23-Jährige kommt ums Leben

Nur zehn Minuten später entdeckten die Beamten eine weitere hilflose Person (28). Auch hier wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt. Der Mann pustete unglaubliche 4,21 Promille. Beide landeten in der Ausnüchterungszelle.

Hamburg-Neugraben: Mann mit 3,6 Promille aufgegriffen

Gegen 4.30 Uhr fiel den Beamten dann eine betrunkene Person (51) am Bahnhof Neugraben auf. Auch hier führten die Bundespolizisten einen Atemalkohltest durch. Das Ergebnis: 3,61 Promille. Auch diesen Mann ließen die Beamten zur Ausnüchterung in ein Krankenhaus einliefern.

Aus aktuellem Anlass warnt die Bundespolizeiinspektion Hamburg wiederholt vor den Gefahren an Bahnanlagen. Leichtsinniges Verhalten, insbesondere unter Alkoholeinfluss, an Bahnanlagen kann zu schweren Unfällen führen. Dabei gefährden sich die Personen durch ihr Handeln nicht nur selbst, sondern oftmals auch Helfer und Reisende.

Football news:

Bruce über BLM: wir gehen auf die Knie, aber ist der Fortschritt sichtbar? Die große Frage
Bent ob alli bei PSG: das Spiel mit Neymar und Mbappé wird sein Niveau heben. Der Frühere Tottenham-Stürmer Darren Bent hat sich über einen möglichen Wechsel von Spurs-Profi Del alli zu PSG geäußert
Sandro Tonali: Zlatan ist ein Vorbild für Mailand und ein Idol für alle
PAOK unterschrieb Stürmer Ciolak. Er war in der vergangenen Saison in der kroatischen Meisterschaft in den Top 3.PAOK gab bekannt, einen Vertrag mit Stürmer Antonio Ciolak unterschrieben zu haben. Der Vertrag mit dem 27-jährigen, der in die Kroatische Nationalmannschaft berufen wurde, ist für vier Saisons ausgelegt. Die transaktionssumme wird auf 3,5 Millionen Euro geschätzt. In der vergangenen Saison absolvierte ciolak in Rijeka 40 Spiele in allen Turnieren. In denen er 26 Tore erzielte und 4 Assists gab
Stan Collimore: Bale bei Tottenham ist der Zug der Verlierer. Liverpool-der ehemalige Liverpool-Stürmer Stan Collimore verglich die Transferpolitik der roten und Tottenham Hotspur
In der Türkei wird zum 9.Mal in 15 Jahren das Limit für Legionäre geändert. Es scheint, dass die Verschärfung Erdogan und Agenten
Jovic will zur Eintracht zurückkehren. Ihm gefällt die Einstellung von zidane nicht