Germany

Ja zu Klinikneubau und Ratsbegehren

Klinik Seefeld: Statt einer Erweiterung am Standort ist ein Neubau im Gespräch.

Seefelds Gemeinderäte haben in ihrer Sitzung heute Abend den Weg geebnet für weitere Prüfungen für den Bau einer neuen Klinik auf Gemeindegrund in Hechendorf. Außerdem soll es ein Ratsbegehren geben.

Seefeld - Die Debatte war lang und intensiv. Letztlich befürworteten die Mehrheit der Räte die Errichtung einer neuen Klinik an einem neuen Standort und stellte dafür die Schaffung planungsrechtlicher Voraussetzungen in Aussicht. Dabei sollen sich die Prüfungen auf einen Standort direkt neben dem Friedhof an der Lindenallee in Hechendorf konzentrieren. Zwei weitere Flächen schlossen die Räte aus. Eine befindet sich in der Nähe des genannten Areals, eine weitere unterhalb des Bahnhofs. Die Verwaltung wurde beauftragt, ein Ratsbegehren vorzubereiten.

Wie berichtet, plant der Landkreis die Zusammenlegung der Kliniken Seefeld und Herrsching in einem 200-Betten-Krankenhaus. Dafür liegt ein Bescheid des Gesundheitsministeriums vor. Die Ortsgruppe des Bund Naturschutz und die BI Eichenallee sehen das Vorhaben kritisch, weil sich das Areal im Landschaftsschutz befindet. Eine Petition läuft bereits.

Football news:

Griezmann sprach mit Hamilton und besuchte die Mercedes-Boxen beim Großen Preis von Spanien
Barcelona fühlt, dass Neymar sie benutzt hat. Er sagte, er wolle zurück, verlängerte aber seinen Vertrag bei PSG (RAC1)
Aubameyang - Arsenal-Fans: Sie wollten Ihnen etwas Gutes schenken. Es tut mir leid, dass wir nicht konnten
Atlético hat im Camp Nou nicht verloren. Busquets' Verletzung ist das Drehereignis des Spiels (und des Meisterrennens?)
Verratti verletzte sich im PSG-Training am Knie. Die Teilnahme an der Euro steht noch aus, teilte PSG mit, dass sich Mittelfeldspieler Marco Verratti im Training eine Prellung des rechten Knies mit einer Verstauchung des inneren Seitenbandes zugezogen hat
Neymars Vertrag in einem Bild. Mbappe will die gleiche
Manchester United würde im Sommer gerne Bellingham und nicht Sancho unterschreiben. Borussia Dortmund wird Judas nicht verkaufen