Germany

Kauferinger Red Hocks verlieren ihr drittes Saison-Spiel

Tobias Hutter war gegen Weißenfels erfolgreich – und nach der Partie wurde er zum besten Kauferinger gewählt.

Bisher ohne Erfolge

Kauferinger Red Hocks verlieren ihr drittes Saison-Spiel

Kaufering – Nachdem man am vergangenen Sonntag gegen Chemnitz trotz der Niederlage einige gute Aspekte mitnehmen konnte, waren die Kauferinger Herren heiß darauf gegen den UHC Sparkasse Weißenfels die ersten Punkte zu holen. Dabei lief es die ersten 40 Minuten für die Bayern gut und man ging mit einem 3:3 Gleichstand in die letzte Drittelpause. Im Schlussdrittel waren es jedoch der Gastgeber, der den länger den Atem hatte und sich durchsetzen konnte.

Schon in den Anfangsminuten sah man dem Team von Markus Heinzelmann und Christoph Huber an, dass sie mit einem Sieg nach Hause wollten. Gegen die ballbesitzstarken Gegner stand man defensiv und setzte auf schnelle Konter. Zuerst fielen mehrere Schüsse auf das Tor des Rekordmeisters, jedoch ohne Erfolg und dann waren es die Weißenfelser, die in der 13. Minute das erste Tor durch Niko Metsänranta schossen. Die Red Hocks ließen sich davon nicht einschüchtern und bekamen nach einem gegnerischem Foul einen Penalty zugesprochen. Tobias Hutter übernahm und setzte den Ball oben rechts in den Winkel. Somit war das Team um Kapitän Marco Tobisch zurück. Mit 1:1 ging es in die erste Drittelpause.

Nach Wiederbeginn kamen die Herren des UHC Sparkasse Weißenfels besser ins Spiel und konnten durch den Finnen Metsänranta in Führung gehen. Doch wieder erzielten die Kauferinger den Ausgleich. In der 26. Spielminute, eine Minute nach dem Treffer der Weißenfelser, schickte Ricardo Wipfler seinen Bruder Daniel geschickt nach vorne. Dieser konnte den Ball ins gegnerische Tor unterbringen. Nun waren die Bayern besser im Spiel angekommen, denn in der 29. Minute war es Raphael Heinzelmann, der nach einem Ballgewinn im Mittelfeld schnell umschaltete und die Führung der Red Hocks erzielte. Doch erneut kam es zum Ausgleich in der 36. Spielminute durch den Weißenfelser Jonas Hoffmann. Mit dem Spielstand von 3:3 ging es anschließend in die letzte Drittelpause.

Weißenfels stellte auf zwei Reihen um und agierte so aggressiver. Max Blanke schoss in Überzahl die Sachsen-Anhalter zum 4:3 und in den darauffolgenden Minuten erhöhten diese auf 7:3. Kaufering gab jedoch nicht auf und nach einer erneuten Wipfler-Kombi in der 58. Spielminute schoss dieses Mal Ricardo Wipfler den 7:4 Anschlusstreffer. Die Red Hocks gingen volles Risiko und nahmen den Torhüter heraus, um einen Feldspieler mehr in Position zu bringen. Tomi Takala traff jedoch zum Endstand 8:4 ins Empty Net. Tobias Hutter wurde auf Seiten der Kauferinger im Anschluss zum besten Spieler gekürt.

Football news:

Vinicius wurde während eines Spiels mit Barça auf rassischem Boden beleidigt. La Liga wird die Staatsanwaltschaft informieren
Christopher Scheyer: Das war unglaublich, was die Spieler des Gegners angeht
Bei Barça sind Piqué, Alba und Busquets unzufrieden. Nach der Entlassung von Trainer Ronald Koeman könnte es beim FC Barcelona zu erheblichen Veränderungen kommen
Messi und Мбаппе verpasst Training vor dem Spiel gegen PSG Lille
Merson über Sulscher: Jeder andere hätte schon gefeuert. Der ehemalige Arsenal-Stürmer Paul Merson kritisierte Manchester-United-Trainer Ole-Gunnar Sulscher: So etwas habe ich noch nie gesehen. Nichts geht über dieses Ergebnis hinaus. Ich schämte mich, es war nicht der schönste Anblick
Ancelotti über die Entlassung von Coeman: Das ist Teil unserer Arbeit. Das ist mir schon oft passiert . Real-Trainer Carlo Ancelotti hat sich über den Rücktritt seines Barcelona-Kollegen Ronald Koeman geäußert. Hat der FC Barcelona Coeman gefeuert? Das ist Teil unserer Arbeit. Das ist mir oft passiert. Wir müssen weitermachen. Koeman hat alles gegeben, was er konnte, sagte Ancelotti
Barcelona will Luca de Jong im Winter loswerden. Nach der Entlassung von Koeman kann Stürmer Luc de Jong den FC Barcelona im Winter-Transferfenster verlassen