Germany

Klimagerät brannte: Gebäude in Lohr geräumt

Die Mitarbeiter der betroffenen Firma handelten schnell. Feuerwehr Lohr sowie Werkfeuerwehr Bosch Rexroth waren mit 22 Kräften im Einsatz. Auch in Sendelbach gab es Alarm.

Die Feuerwehr Lohr sowie die Werkfeuerwehr Bosch Rexroth waren am Montagnachmittag in der Rexrothstraße in Lohr im Einsatz.
Die Feuerwehr Lohr sowie die Werkfeuerwehr Bosch Rexroth waren am Montagnachmittag in der Rexrothstraße in Lohr im Einsatz. Foto: Feuerwehr Lohr

Die Feuerwehr Lohr sowie die Werkfeuerwehr Bosch Rexroth wurden am Montag kurz vor 15 Uhr in die Rexrothstraße in Lohr zu einem Brand auf dem Firmengelände von Sorg gerufen. Eine Rauchsäule war schon auf der Anfahrt sichtbar, informierte die Feuerwehr in einer Pressemitteilung. Beim Eintreffen der Feuerwehr war das Feuer bereits durch Mitarbeiter der Firma mit Feuerlöschern erstickt worden. Gebrannt hatte ein Klimagerät, zwei weitere wurden durch die Hitze deutlich in Mitleidenschaft gezogen.

Außerdem hatten die Flammen auf eine Hecke am Grundstücksrand übergegriffen, die ebenfalls bereits abgelöscht war. Gemeinsam mit dem Angriffstrupp der Werkfeuerwehr wurden die Klimageräte nochmals mit Wasser gelöscht und somit auch heruntergekühlt. Das Gebäude war bereits vollständig evakuiert bis die ersten Einsatzkräfte kamen. Kommandant Sebastian Mademann lobt in seiner Pressemitteilung ausdrücklich das umsichtige und schnelle Handeln der Firmenmitarbeiter.

Schadenshöhe ist noch unklar

Nach Angaben der Polizei ist von einem technischen Defekt als Ursache des Brandes auszugehen. Die Höhe des Schadens lasse sich noch nicht beziffern, da offenbar auch in der Nähe des Feuers geparkte Fahrzeuge in Mitleidenschaft gezogen wurden. Verletzt wurde niemand. 

Die Brandmeldeanlage wurde durch die Feuerwehr Lohr wieder in den Ruhezustand versetzt, die Klimageräte wurden durch einen zuständigen Mitarbeiter vom Strom genommen. Ebenso wurden durch den Hausmeister die Verkleidungen um die Klimageräte demontiert, damit die Nachlöscharbeiten gründlich durchgeführt und eine Kontrolle mittels Wärmebildkamera erfolgen konnte. Die Werkfeuerwehr Bosch Rexroth konnte die Einsatzstelle wieder verlassen, das Löschgruppenfahrzeug der Feuerwehr Lohr blieb zu einer weiteren Nachkontrolle vor Ort.

Brand in Sendelbach entpuppte sich als Fehlalarm

Parallel zum Einsatz in der Rexrothstraße wurde eine brennende Hecke in der Sendelbacher Straße in Sendelbach gemeldet. Da die Feuerwehr Lohr bereits mit dem Löschzug auf Anfahrt in die Rexrothstraße war, wurde hierfür die Feuerwehr Steinbach alarmiert und fuhr mit einem Löschgruppenfahrzeug der Feuerwehr Lohr die zweite Einsatzstelle an. Hier konnte jedoch kein Brand festgestellt werden.

Football news:

Barcelona hat den Wechsel von Suarez zu Atlético angekündigt
Barcelona erhält für den Wechsel von Suarez 2 Millionen Euro in der Saison, wenn Atlético das Viertelfinale der Champions League erreicht
Chelsea-Neulinge brachen im Liga-Pokal ab: Havertz machte einen hattrick (Erster in seiner Karriere), Chilwell assistierte, Silva spielte eine Stunde lang Kai - der Star des abends. Chelsea setzte sich im Ligapokal mit 6:0 gegen Barnsley aus der Champions League durch. Held war der 21-jährige Neuzugang der Londoner Kai Havertz, der das Dritte Spiel im Lampard-Team absolvierte. In den beiden bisherigen spielen hatte Havertz, der für 62 Millionen Pfund gekauft wurde, kein Tor erzielt und insgesamt wenig zu merken. Dabei spielte er jedes mal auf verschiedenen Positionen: in seinem Debüt - Spiel mit Brighton - rechts im Angriff, mit Liverpool-falscher Neuner. Am Mittwochabend kehrte Kai zu seiner Favoritenrolle zurück - die zehn
Manchester United verliert 139.39 Millionen Pfund, wenn die Saison ohne Zuschauer läuft - die meisten in der Liga
Rüdiger ist das vorrangige transferziel von Barcelona
Arsenal gewann 6 Spiele in Folge
Mittelfeldspieler Inter Veszino verhandelt mit Napoli. Inter-Mittelfeldspieler Mathias Wesino könnte seine Karriere bei Napoli fortsetzen. Die Vereine und Vertreter des 29-jährigen verhandeln über einen Transfer, der Spieler selbst ist bereit, die Mannschaft zu wechseln