Germany

Konjunktur: IHK rechnet mit Einbrüchen der Beiträge

Köln -

Vor welche enormen Herausforderungen die Corona-Krise viele Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region stellt, schilderten Betroffene eindringlich  bei der Sommer-Vollversammlung der IHK Köln. Die Veranstaltung fand wiederholt hydrid, also  virtuell und vor Ort statt und war diesmal laut Aussage von Teilnehmer vermutlich aufgrund des Wetters und der EM nicht sehr stark besucht war. 

Hilfen müssen abrufbar sein

Die Betroffenen berichteten von Schließungen, dem mühseligen Weg zu Finanzhilfen oder auch von völlig neuen Geschäftsfeldern. Laut IHK waren sich alle  einig: Das neu gewonnene Tempo im Bereich Digitalisierung dürfe nicht nachlassen.  IHK-Präsidentin Nicole Grünewald hob die hohe Krisenfestigkeit der regionalen Wirtschaft hervor: „Unser Branchenmix und die unterschiedlichen Betriebsgrößen in der Region haben die Wirtschaft hier generell gut durch die Krise kommen lassen.“ Finanzielle Hilfen müssten weiter abrufbar sein, aber im Fokus ständen jetzt die  angelaufenen Öffnungen.

Wahlprüfsteine verabschiedet

Damit Köln als Einkaufsstadt wieder attraktiv wird, fordern die Mitglieder der Vollversammlung in einer Resolution einen Neustart für die Kölner Innenstadt. Zur anstehenden Bundestagswahl hat die Vollversammlung Wahlprüfsteine verabschiedet, an denen die Wahlversprechen der Kandidaten und die Wahlprogramme Parteien gemessen werden können.
Finanziell lief es für die Kammer im vergangenen Jahr noch gut.

Die Einnahmen aus den Pflichtbeiträgen der Mitgliedsunternehmen legten laut Geschäftsbericht auf rund  34 Millionen Euro zu nach rund 33 Millionen im Vorjahr. Das Ergebnis konnte auf  vier Millionen gesteigert werden nach  1,7 Millionen im Vorjahr. Nun rechnet die Kammer allerdings mit signifikanten Einbrüchen bei den Betriebserträgen für 2021 und 2022, denn die Krise hat  tiefe  Spuren in den Bilanzen vieler Unternehmen hinterlassen.

Football news:

Manchester United ist bereit, Lingard, Telless, Jones, Dalot, James, Williams und Pereira zu verkaufen. Der Abgang von Martial ist möglich
Barcelona unterstützt Morib nach Beleidigungen in sozialen Netzwerken: Wir lieben Fußball und kämpfen gegen Rassismus
Es gibt Fotos von der blauen Ausreise-Form Real mit orangefarbenen Akzenten und Graffiti-Muster
Top 30 der schnellsten Fußballer der Welt (update)
Für die Wiederherstellung von Mural Rachford gesammelt 40 tausend Pfund. Der Spieler gab Geld für Lebensmittel für Bedürftige
Der 82-jährige Rentner spendete eine Million Euro an die Hochwasseropfer in Deutschland und rief Bayern zum Mitmachen auf. Der Verein stimmte
Roberto Carlos: Georginho hat sowohl in der Nationalmannschaft als auch in Chelsea ein Ergebnis erzielt. Die englischen Fans sollten ihm ein Denkmal setzen