Germany

Krise vor dem Clásico: „Die Fußballblase in Spanien ist explodiert“

Es war immer das wichtigste Spiel der Saison, erinnert sich Joaquín Luna. Seit 1969 besucht der 61-Jährige die Heimspiele des FC Barcelona im Camp Nou. Nicht in jedem Fall boten die Begegnungen gegen Real Madrid so viel Theater wie die internationalen Medienereignisse von heute, aber Stars gab es immer, Cruyff bei Barça, Netzer und Breitner bei Real Madrid. Besonders verzückt hatte Luna, der heute für die katalanische Tageszeitung „La Vanguardia“ schreibt, Netzer, der schon 1972, damals noch mit Mönchengladbach, Barças Sommerturnier Gamper gewonnen hatte.

Zum internationalen Event mit den weltbesten Fußballspielern, den meisten akkreditierten Journalisten, den meisten Zuschauern, mehr als 90.000 jedes Jahr im Camp Nou, 80.000 im Bernabéu-Stadion und Millionen vor den Bildschirmen wurde der „Clásico“ aber erst in den jüngsten beiden Jahrzehnten. Selbst im fernen Guatemala sind die Straßen leer und die Sportbars voll, wenn Real Madrid und der FC Barcelona aufeinandertreffen. Unvergesslich die Szene, in der Leo Messi mit dem Tor zum 3:2 in der 93. Spielminute in Madrid noch das Spiel für Barça entscheidet, sich vor die Ränge stellt und sein Trikot, das er sich im Jubel noch vom Leib gerissen hat, mit ausgebreiteten Armen vor die Zuschauer hängt.

Football news:

Kuman über den Sieg gegen Dynamo Kiew: haben Ihr Ziel erreicht - kamen in die Playoffs
Sulscher über 4:1 gegen Easton: Manchester United spielte intensiv, genoss die Partie. Wir haben von Anfang an intensiv agiert, die Jungs haben mit der Jagd gespielt und das Spiel genossen. Es ist Champions League, Old Trafford-natürlich ist es ein Vergnügen, hier zu spielen. Wir haben schöne Tore geschossen, ich bin zufrieden
Stürmer ferencvarosha ließ Cristiano jubeln: er feierte ein Tor in seinem Stil. Ronaldo reagierte mit einem Tor und einem sehr bösen Blick
Morata erzielte 5 Tore in 4 spielen in der Champions League für Juve. Sein bestes Ergebnis - 5 für 12 Spiele in der Saison 2014/15
Holand erzielte 15 Tore in der Champions League am schnellsten. 7 Spiele besser als der Rekord
Der absurde Pass des Champions-League-Spiels: Stürmer Brügge wollte nicht in den Bus, und er wurde rausgeschmissen
Ronaldo erzielte in der 35.Minute nach einem Pass von Juan Cuadrado den Führungstreffer für die Turiner Cristiano Ronaldo