Germany

Leih-Deal Freitag perfekt - Köln holt BVB-Profi Wolf!

Marius Wolf kommt für ein Jahr auf Leihbasis zum 1. FC Köln
Marius Wolf kommt für ein Jahr auf Leihbasis zum 1. FC KölnFoto: picture alliance / Christopher N

Kölns wohl letzter Neuzugang steht fest. Der FC leiht sich BVB-Profi Marius Wolf (25) aus Dortmund bis zum Saisonende aus.

Transfermarkt.de berichtete zuerst über das FC-Interesse am Dortmunder Flügelflitzer.

Nach BILD-Informationen ist der Deal bereits durch. Die Klubs sind sich genauso einig wie Köln und der Spieler. Der Durchbruch gelang am Donnerstag Nachmittag. Schon Freitag wird Wolf zum Medizincheck und zur Unterschrift in Köln erwartet.

Dabei hatte auch dieser Transfer bis zum Schluss gehakt..

„Wir hätten gerne schon heute etwas verkündet“, hatte Kölns Sportboss Horst Heldt (50) noch am Donnerstag Mittag auf der Pressekonferenz vor dem Derby gegen Gladbach (Samstag) gesagt. „Wir sind in Gesprächen, brauchen aber noch Geduld“, legte er nach.

Wenige Stunden später dann die Einigung mit allen Parteien. Wolf will mehr Spielzeit, als in Dortmund. Köln eine weitere Offensiv-Alternative nach den Ausfällen von Florian Kainz (Knie-OP) und Ismail Jakobs (Muskel-Verletzung).

Auch Dimi Limnios kam für die rechte Kölner Außenbahn
Auch Dimi Limnios kam für die rechte Kölner AußenbahnFoto: Andreas Pohl

Der Dortmunder war letzte Saison an Hertha ausgeliehen und kam dort auf 21 Einsätze (1 Tor/3 Vorlagen). Seine beste Saison hatte er vor dem Wechsel 2018 zum BVB in Frankfurt. Dort schoss Wolf 2017/18 in 28 Spielen 5 Tore und bereitete 9 Treffer vor.

In Köln steht er in direkter Konkurrenz zu Griechen-Neuzugang Dimitrios Limnios (25), der erst letzte Woche beim FC ankam und bereits einen Joker-Einsatz in Bielefeld absolviert hat. Eng wird es auch für Flügel-Talent Jan Thielmann, da Wolf flexibel links oder rechts einsetzbar ist.

Football news:

Arsenal schließt Ozil und Sokratis der Antrag auf ALE
Bartomeu wird das Spiel gegen Ferencvaros wegen covid bei einem verwandten verpassen. Der Präsident von Barça will mit Real Madrid spielen
Liverpool und Manchester United gehören zu den Klubs, die über die Gründung der europäischen Premier League verhandeln
Thibaut Courtois: Real Madrid will die Champions League und La Liga gewinnen
Thiago und Matip trainierten heute nicht mit Liverpool. Wahrscheinlich werden Sie nicht mit Ajax spielen
Griezmann wird nicht von Barcelona zu Atletico zurückkehren
Miranchuk trifft auf Atalanta Bergamo im Champions-League-Spiel gegen Midtjylland